2522323

KFC: Fast-Food-Kette will Chicken Nuggets aus dem 3D-Drucker

22.07.2020 | 15:33 Uhr | René Resch

KFC arbeitet in Kooperation mit einer russischen Bioprinting-Firma an umweltfreundlichen Chicken Nuggets aus dem 3D-Drucker.

Der Fast-Food-Spezialist KFC arbeitet in Kooperation mit der russischen Firma 3D Bioprinting Solutions an Chicken Nuggets aus Hühnerfleischzellen und pflanzlichem Material aus dem 3D-Drucker. Dies kündigte das Unternehmen nun in einer Pressemitteilung mit.

Als Konzeptarbeit für ein "Restaurant der Zukunft" soll das Hühnerfleisch aus dem 3D-Drucker kommen. Das "Fleisch der Zukunft" soll dabei gesünder sein. Die Alternative zum traditionellen Fleisch soll dabei mit umweltfreundlichen Methoden hergestellt werden können. Ziel des Projekt ist dabei, die ersten im Labor hergestellten Chicken Nuggets zu produzieren. Im Geschmack und aussehen sollen Sie dem ursprünglichen Produkt so nah wie möglich kommen. Bereits im Herbst 2020 soll in Moskau das Produkt erprobt werden.

Umweltfreundliches Fleisch aus dem 3D-Drucker

Laut einer Studie des "Environmental Science & Technology Journal" aus den USA hat die Technologie des Fleischanbaus aus Zellen nur minimale negative Auswirkungen auf die Umwelt, so dass der Energieverbrauch um mehr als die Hälfte gesenkt, die Treibhausgasemissionen um das 25-fache reduziert und 100-mal weniger Land als bei der traditionellen Fleischproduktion auf Bauernhöfen beansprucht werden müsse.

"Wir bei KFC beobachten alle neuen Trends und Innovationen genau und tun unser Bestes, um mit der Zeit Schritt zu halten, indem wir fortschrittliche Technologien in unseren Restaurantnetzwerken einführen. Handwerkliche Fleischprodukte sind der nächste Schritt in der Entwicklung unseres 'Restaurant der Zukunft'-Konzepts. Unser Experiment zur Erprobung der 3D-Bioprinting-Technologie zur Herstellung von Hühnerprodukten kann auch dazu beitragen, mehrere sich abzeichnende globale Probleme zu lösen. Wir freuen uns, zu seiner Entwicklung beizutragen, und arbeiten daran, es Tausenden von Menschen in Russland und, wenn möglich, auf der ganzen Welt zugänglich zu machen" , sagte Raisa Polyakova, Generaldirektorin von KFC Russland.

Der Kooperationspartner 3D Bioprinting Solutions entwickelt dabei die Biodruck-Technologie unter Verwendung von Hühnerzellen und pflanzlichem Material. KFC stellt seinem Partner dabei alle Notwendigen Zutaten wie Panade und Gewürze zur Verfügung, um den optimalen KFC-Geschmack zu erzielen.

"3D-Bioprinting-Technologien, die ursprünglich in der Medizin anerkannt waren, gewinnen heute bei der Herstellung von Lebensmitteln wie Fleisch an Popularität. In Zukunft wird uns die rasche Entwicklung solcher Technologien ermöglichen, 3D-gedruckte Fleischprodukte dem Markt leichter zugänglich zu machen. Wir hoffen, dass die Technologie, die als Ergebnis unserer Zusammenarbeit mit KFC geschaffen wird, dazu beiträgt, die Markteinführung von zellbasierten Fleischprodukten zu beschleunigen" , sagte Yusef Khesuani, Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter von 3D Bioprinting Solutions.

PC-WELT Marktplatz

2522323