Channel Header
2446334

KB4023057 macht Platz für Windows 10 Version 1903

05.08.2019 | 10:05 Uhr | Panagiotis Kolokythas

An viele Nutzer, die noch nicht Windows 10 Version 1903 installieren durften, liefert Microsoft jetzt ein neues Update aus, welches die Installation vorbereitet.

Das Windows 10 Mai 2019 Update (Windows 10 Version 1903) ist bereits seit knapp zweieinhalb Monaten erhältlich, aber weiterhin verhindern noch diverse Fehler eine Auslieferung an alle Nutzer. Nur auf Systemen, auf denen diese Fehler nicht auftreten können, wird das Update angeboten.

In naher Zukunft könnten aber deutlich mehr Nutzer das Mai-Update erhalten. Microsoft liefert nämlich eine aktualisierte Fassung des Windows-Updates KB4023057 an viele Nutzer älterer Windows-10-Versionen aus - das Update erhalten ausschließlich "Home"-Versionen. Laut Angaben von Microsoft handelt es sich um ein Update, welches diverse Komponenten des Windows-Update-Dienstes für Heimanwender verbessert. Konkreter profitieren davon Nutzer von Windows 10 Version 1507, 1511, 1607, 1703, 1709 und 1803.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 10 Euro kaufen

"Dieses Update enthält Dateien und Ressourcen zur Behebung von Problemen, die die Updateprozesse in Windows 10 betreffen und möglicherweise die Installation wichtiger Windows-Updates verhindern. Mithilfe dieser Verbesserungen wird sichergestellt, dass Updates reibungslos auf Ihrem Gerät installiert werden, und außerdem werden die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Geräten, auf denen Windows 10 ausgeführt wird, verbessert", erklärt Microsoft.

Microsoft weist auch darauf hin, dass die Installation des Updates längere Zeit als üblich in Anspruch nehmen kann. Das gilt vor allem dann, wenn Probleme in Systemeinstellungen festgestellt werden, die von dem Update dann behoben werden müssen. So kontrolliert beispielsweise das Update die Netzwerkeinstellungen oder repariert deaktivierte oder beschädigte Windows-10-Betriebssystemkomponenten.

Sollte sich auf dem System zu wenig Speicherplatz für die Installation eines wichtigen Updates - wie etwa Windows Version 1903 - befinden, dann komprimiert das Update möglicherweise auch das Benutzerprofilverzeichnis, um dadurch Speicherplatz freizugeben. Zusätzlich wird dann auch noch die Windows-Update-Datenbank auf dem Gerät kontrolliert und gegebenenfalls repariert, was dafür sorgen soll, dass wieder alle relevanten Updates auf dem System landen.

Microsoft weist auch darauf hin, dass nach der Installation von KB4023057 neue Optionen zur Auswahl stehen, mit denen Speicherplatz auf dem System freigegeben werden können. Diese finden Sie im Datenträgerbereinigungs-Tool und unter "Einstellungen, Speicher". Nicht verwendete Dateien können damit vom Rechner entfernt werden, wodurch dann mehr Platz zur Installation von Updates zur Verfügung steht.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2446334