2486733

Jungfernflug: SpaceX will Astronauten im Mai zur ISS bringen

11.02.2020 | 15:35 Uhr | Michael Söldner

Im Mai sollen erstmals Astronauten mit der SpaceX-Raumfähre Crew Dragon zur Internationalen Raumstation ISS fliegen.

Mit der Kommerzialisierung der Raumfahrt will die US-Raumfahrtbehörde NASA mittel- und langfristig Kosten sparen. Das von Elon Musk gegründete Unternehmen SpaceX konnte hier schon große Erfolge feiern, bemannte Raumflüge wurden jedoch noch nicht unternommen. Dies soll sich am 7. Mai 2020 ändern. Dann soll SpaceX erstmals Astronauten zu Internationalen Raumstation ISS bringen. Aktuell ist die NASA hierfür auf russische Raumfahrzeuge angewiesen. Das konkrete Datum stammt vom US-Journalisten Eric Berger , der für Ars Technica schreibt. Woher die Information stammt, bleibt offen. Der Termin für den Start könne sich auch noch einmal ändern, da er von einer Vielzahl an Variablen abhängen würde.

Voraussetzung für den Transport von Astronauten in den Weltraum war für die NASA der erfolgreiche Test des Notfallsystems von SpaceX . Dieser wurde im Januar absolviert. Das Notfallsystem der Crew Dargon katapultiert die Besatzung im Falle eines Defekts nach oben, weg von der möglicherweise explodierenden Rakete. Den eigentlichen Flug zur ISS musste SpaceX schon vor knapp einem Jahr bewältigen, dabei waren aber keine Menschen an Bord. Den Jungfernflug im Mai werden die beiden Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley bestreiten. Ihr Ticket erhielten sie bereits 2018 bei einer Auswahl der NASA.

Space X baut Falcon 9 zu kleinem Raumschiff um

PC-WELT Marktplatz

2486733