Channel Header
2422140

Jüngste Microsoft-Updates bereiten Probleme unter Windows 7 und Windows 8

11.04.2019 | 16:23 Uhr | Michael Söldner

Die zum letzten Patchday veröffentlichten Updates für Windows 7, Windows Server und Windows 8 können Probleme verursachen.

Mit den kumulativen Windows-Security-Updates KB4493472 für Windows 7 SP 1 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 sowie mit dem Monthly Rollup KB4493446 für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 kann es auf Rechnern zu schwerwiegenden Problemen kommen. Auch Microsoft gesteht mögliche Fehler mit beiden Updates ein. Speziell bei der Nutzung von Sophos Endpoint Protection kann das System einfrieren oder mit Abstürzen und Neustarts reagieren. Bei dem Update KB4493472 treten diese Bugs vermehrt auf.

Hersteller Sophos reagiert ebenfalls auf die Meldungen über Probleme und nennt die Updates KB4493467, KB4493448, KB4493450 und KB4493451. Hier kann es in Verbindung mit Sophos Central Endpoint und Sophos Enterprise Console zu Fehlern auf Systemen mit Windows 7 SP 1, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1, Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 kommen. Microsoft hat die Auslieferung der Updates an Systeme mit installiertem Sophos Endpoint Protection schon blockiert. Wer die Software nutzt, sollte das Update vorsichtshalber blockieren. Ist die Installation hingegen schon erfolgt, sollte eine Entfernung des Updates erwogen werden, sobald Probleme auftauchen. Eine detaillierte Anleitung rund um Windows-Update finden Sie an dieser Stelle .

Anleitung: So klappt das Windows-Update

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2422140