2485050

Jollylook Auto: Sofortbildkamera im Look der 1900er Jahre

03.02.2020 | 14:55 Uhr | Denise Bergert

Die Jollylook Auto verbindet den Look einer historischen Boxkamera mit der Technik einer Sofortbildkamera.

Mit der Jollylook Auto bittet aktuell eine äußerst ungewöhnliche Kamera über die Crowd-Funding-Plattform Kickstarter um Spenden . Der Hersteller aus der Ukraine verbindet ein klassisches Holzgehäuse mit Balgen, das an die Kameras aus dem 1900er Jahren erinnert, mit dem modernen Innenleben einer Sofortbildkamera.

Durch ihren historischen Look, fällt auch die Bedienung der Jollylook Auto anders aus als bei herkömmlichen Sofortbildkameras. Das Objektiv ist an der Front in einer Holzplatte verbaut. Diese kann über ein Rädchen über einen Balgen auf einer Zahnplatte nach vorn und hinten verschoben werden. Mit diesem Mechanismus stellen Nutzer den Fokus der Jollylook Auto ein. Ein Filter vor der Linse soll Fotos einen zusätzlichen Vintage-Look verleihen.

Die Blende kann über eine drehbare Scheibe mit Löchern eingestellt werden. Zur Auswahl stehen f/16, f/22, f/32, f/45 und f/64. Zur weiteren Ausstattung gehören ein klappbarer Sucher und ein Blitz, der von Hand aufgeladen und an der Front montiert werden kann. Die Jollylook Auto unterstützt Fujifilm Instax Mini Film-Kassetten. Das fertige Bild wird an der Rückseite über eine Kurbel ausgeworfen. Für 89 US-Dollar können sich Kickstarter-Unterstützer eine Jollylook Auto sichern. Die Auslieferung soll im November 2020 erfolgen. Das Spendenziel in Höhe von 18.047 Euro wurde mit aktuell über 111.000 Euro von fast 1.400 Unterstützern bereits weit übertroffen.

Die unterschiedlichen Techniken bei Sofortbildkameras

PC-WELT Marktplatz

2485050