2468433

John Carmack tritt als CTO bei Oculus zurück

14.11.2019 | 16:36 Uhr | Denise Bergert

Entwickler-Legende John Carmack gibt seinen Posten als Chief Technology Office (CTO) bei Oculus auf.

Der Spiele-Entwickler John Carmack wurde unter anderem durch ID-Software-Titel wie Wolfenstein 3D, Quake und Doom bekannt. 2013 kehrte Carmack der Spiele-Schmiede den Rücken und stieg als CTO bei VR-Brillen-Entwickler Oculus ein. Diese Position gibt die Entwickler-Legende nun auf. Wie Carmack heute über Facebook bekannt gab , wolle er seinen Posten als CTO bei Oculus verlassen. Er bleibe jedoch auch weiterhin als sogenannter Consulting CTO bei Oculus tätig und habe so auch in Zukunft einen Einfluss auf die Entwicklungsentscheidungen im Unternehmen. Diese Position nehme jedoch nur einen Bruchteil der Zeit ein, die er für den Posten als CTO aufwenden musste.

Die neu gewonnene Freizeit will Carmack eigenen Aussagen zufolge nun in die Entwicklung von Artificial General Intelligence (AGI) investieren. Im Gegensatz zur Entwicklung von VR-Technik, die mittlerweile recht ausgereift sei, sehe Carmack in diesem Feld eine neue und noch größere Herausforderung. Hier bestehe noch die Chance „etwas zu bewirken“ und das wolle der Entwickler auch versuchen. Vorerst werde er es aus dem Home Office entspannt angehen und mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen, so Carmack.

PC-WELT Marktplatz

2468433