2419573

Jagd-Drohne schießt andere Drohnen mit Flinte ab

01.04.2019 | 20:01 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Russische Techniker haben eine „Jagd-Drohne“ entwickelt, die andere Flugdrohnen abschießen kann. Dafür ist der Drohnen-Jäger mit einer Flinte mit zehn Schuss ausgestattet!

Eine Art fliegende Schrotflinte ist die Jagd-Drohne, die das "Student Design Bureau of Aviation Modeling" am Moskauer Aviation Institute des russischen Rüstungskonzerns Almaz Antey entworfen hat. Diese Drohnen-Jagd-Drohne startet senkrecht und fliegt dann horizontal, wiegt 23 Kilogramm, hat eine Spannweite von drei Metern und wird von zwei Rotoren angetrieben. Sie ist deshalb so schwer, weil eine russische Flinte vom Typ Vepr-12 in der Drohne verbaut ist. Mit dieser Flinte soll die Drohne andere Drohne abschießen. Dafür stehen der Drohne zehn Schrotladungen zur Verfügung, denn so viele Schuss fasst das Magazin der Vepr-12.

Die Techniker entwickeln diese Jagd-Drohne schon seit einigen Jahren, konnten bisher aber das Problem mit dem Rückstoß der Flinte nicht lösen. Dieses Problem scheint mittlerweile aber gelöst worden zu sein. Jetzt hat der Rüstungskonzern ein Patent für diese Drohne eintragen lassen.

Die Drohne fliegt aber nicht autonom, sondern wird von einem Menschen gesteuert, der eine Art Visier trägt, auf das das Kamera-Bild der Drohne in Echtzeit übertragen wird. Dieser Drohnen-Operator steuert die Drohne und bedient auch die Flinte. Er ist also Pilot und Richtschütze in Personalunion.

Die Flintendrohne soll 40 Minuten lang in der Luft bleiben können. Das Rohr der eingebauten Flinte zeigt in Flugrichtung der Drohne. Die Drohne schießt also auf das, worauf sie zufliegt.

Die Konstrukteure entschieden sich für eine Flinte anstelle einer Pistole oder eines Gewehrs, weil eine Flinte mit ihrer streuenden Schrot-Munition eine größere Trefferfläche hat. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Jagddrohne ihr Ziel, nämlich eine andere Drohne, auch tatsächlich trifft.

Die vorgestellt Jagddrohne hat derzeit nur Demonstrations-Charakter und ist noch nicht für den tatsächlichen Einsatz gedacht. Dieses Youtube-Video zeigt die Flintendrohne im Einsatz.

KUB-BLA: Kalaschnikow stellt Killer-Drohne für Kampfeinsatz vor



PC-WELT Marktplatz

2419573