2559538

Intel: Erste Benchmark-Ergebnisse des i9 11900K

07.01.2021 | 16:10 Uhr | Michael Söldner

Intels neuer Zehnkern-Prozessor kann den Zwölfkerner Ryzen 9 5900X bei der Single-Core-Leistung schlagen.

Mit den Ryzen-5000-Prozessoren setzt AMD den Erzrivalen Intel weiter unter Druck. Mit dem Core i9 11900K will Intel der drohenden Übermacht einen schnellen Prozessor entgegenstellen. Der für den März geplante Prozessor der Rocket Lake-Generation setzt dazu auf acht Kerne und eine hohe Taktung. In einem Video auf Youtube sind nun erste Benchmark-Ergebnisse der neuen CPU von Intel aufgetaucht, konkret wird der i9 11900K von Intel im Video mit dem Zwölfkerner Ryzen 9 5900X von AMD verglichen. 

Zwar kann sich der AMD-Chip durch zwölf statt acht Kerne bei der Multi-Core-Leistung deutlich vor dem i9 11900K platzieren. Betrachtet man jedoch die Leistung eines einzelnen Kerns, so landet der Intel-Chip im Cinebench R20 und bei CPU-Z vor dem Ryzen 9 5900X. Verantwortlich dafür ist der hohe Turbotakt von 5,3 GHz. Im Gegenzug saugt die CPU maximal 250 Watt aus dem Netzteil. Dennoch quittiert das Video dem i9 11900K eine schlechte Leistung in Gaming-Benchmarks. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass hier mit einer veralteten GTX 1660 Ti getestet wurde, die die Leistung des Prozessors in hohen Auflösungen begrenzt. Obwohl sich Intel mit dem i9 11900K erstmals seit fünf Jahren von der Skylake-Architektur verabschiedet, wird auch der neueste Prozessor im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt. AMD fertigt bereits mit einer Strukturbreite von fünf Nanometern. 

 

Das ultimative Gaming-Gespann: AMD Ryzen™ 5000 und AMD Radeon™ RX 6000

PC-WELT Marktplatz

2559538