2660985

Intel-CPU: Raptor Lake mit größerem Cache

19.05.2022 | 17:05 Uhr | Michael Söldner

Intel scheint seinen Raptor Lake-Prozessoren einen größeren Cache spendieren zu wollen, darauf deutet ein CPU-Z-Screenshot hin.

AMD hat mit dem Ryzen 7 5800X3D einen Prozessor in den Handel gebracht, der dank vergrößertem Cache speziell in Spielen eine bessere Performance abliefert. Auch Intel scheint diesen Weg gehen zu wollen: Auf einem Screenshot von CPU-Z ist ein Prozessor der kommenden Raptor Lake-Reihe zu sehen, der einen deutlich vergrößerten L2-Cache vorweisen kann. Konkret ist ein Core i9-13900K zu sehen, der einen um 55 Prozent größeren Zwischenspeicher nutzen kann.

CPU-Benchmark 2022: AMD Ryzen oder Intel Core i Prozessor? Der Ranglisten-Vergleich

Mehr Cache für alle Kerne

Eigentlich hatten Insider von der 13. Core-Generation keine größeren architektonischen Änderungen im Vergleich zu Alder Lake erwartet. Gleich bleibt wohl die Größe des L1-Cache, der weiterhin aus 48 und 32 Kilobyte für die schnellen Performance-Kerne und 32 und 64 Kilobyte für die stromsparenden E-Kerne besteht. Für Raptor Lake ist jedoch eine Verdopplung der E-Kern-Anzahl von 8 auf 16 zu erwarten. Eine weitere Änderung wäre der vergrößerte L2-Cache: Jedem P-Kern stünden dann 2 MB statt 1,25 MB zur Verfügung, für die E-Kerne würden dann 4 MB statt 2 MB nutzbar sein. Der geteilte L3-Cache steigt voraussichtlich von 30 auf 36 MB.

Performance-Steigerung von bis zu 40 Prozent

Es ist davon auszugehen, dass sich die Größen der Caches für alle Modelle der 13. Core-Generation ändern. Die Größe bleibt weiterhin abhängig von der Anzahl der P- und E-Kerne. Zusätzlich will Intel wohl die Latenzen verbessern. Eine Vorstellung der Raptor Lake-Prozessoren wird für den September erwartet. Intel hat bislang eine zweitstellige Verbesserung der Performance in Aussicht gestellt. Auf einem Kern dürften Steigerungen zwischen 8 und 15 Prozent zu erwarten sein, auf allen Kernen hingegen schon ein Plus von 30 bis 40 Prozent mehr Leistung.

AMD Ryzen 7 5800X3D: In Spielen meist schneller als Intel Core i9-12900K

PC-WELT Marktplatz

2660985