2573398

In eigener Sache: PC-WELT Plus und Macwelt Plus derzeit nicht erreichbar

11.03.2021 | 08:50 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein Brand in einem Rechenzentrum ist der Grund, weswegen Sie sich derzeit weder bei PC-WELT Plus noch bei Macwelt Plus anmelden können.

In einem Rechenzentrum des Cloudanbieters OVH in Straßburg hat es gebrannt . Das Feuer soll mittlerweile gelöscht sein, doch die Auswirkungen des Brandes bekommen auch Nutzer von PC-WELT Plus und Macwelt Plus zu spüren: Sie können sich derzeit bei unseren beiden Premiumangeboten leider nicht anmelden. Denn unsere Plus-Angebote werden von diesem Cloudanbieter gehostet und die für PC-WELT Plus und Macwelt Plus benötigten Dateien liegen auf dessen Servern in Straßburg.

Eine kompakte Schilderung des Vorfalls geben die Kollegen von Heise. Demnach hat es in der Nacht zum Mittwoch in dem Straßburger Rechenzentrum gebrannt. Dabei wurde mindestens das Rechenzentrum SBG-2 zerstört. Aber auch das benachbarte SBG-1 wurde wohl in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt hat OVH vier Rechenzentren am betroffenen Standort: SBG-1, SBG-2, SBG-3 und SBG-4. Alle mussten wegen des Feuers abgeschaltet werden. Der Betreiber rät Kunden den "Disaster Recovery Plan" zu aktivieren.

Die Brandursache ist noch unbekannt, verletzt wurde niemand.

Wir können derzeit nicht sagen, wie lange PC-WELT Plus und Macwelt Plus von dem Ausfall betroffen sind. Die Redaktion von pcwelt.de und macwelt.de bedauert die Unannehmlichkeiten und bittet Sie um Geduld.

Wichtig: pcwelt.de und macwelt.de sind von dem Brand nicht betroffen. Unsere Webseiten liegen nicht auf den durch das Feuer zerstörten Servern.

Durch diesen Brand wurden nicht nur die Plus-Angebote von pcwelt.de und macwelt.de in Mitleidenschaft gezogen. Auch viele andere Webseiten melden Ausfälle. Beispielsweise das Pariser Kulturzentrum Centre Pompidou, wie Spiegel Online berichtet . Bleeping Computer hat eine kurze Zusammenstellung von großen Webseiten, Unternehmen und Einrichtungen verfasst, die von dem Brand betroffen sind. Darunter befinden sich zum Beispiel die Verschlüsselungssoftware Veracrypt und der Videospielehersteller Rust. Letzterer beklagt einen völligen Datenverlust. Insgesamt sollen 3,6 Millionen Webseiten auf mehr als 460.000 Domains offline gegangen sein, wie Netcraft ermittelt haben will.

OVH ist der größte Hosting-Provider in Europa und der drittgrößte in der Welt. OVH berichtet hier über den Vorfall.

PC-WELT Marktplatz

2573398