2439248

Ikea: Aus Tradfri wird Ikea Home Smart

03.07.2019 | 14:15 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ikea benennt Tradfri zu Ikea Home smart um. Damit verbunden ist ein Update der bisherigen Tradfri-App, mit der Sie alle smarten Ikea-Produkte wie Leuchten, Rollos und vernetzte WiFi-Speaker steuern.

Ikea hat seinem Smart-Home-Angebot einen neuen Marken-Namen verpasst. Ab sofort laufen smarte Leuchten, (demnächst erscheinende) smarte Symfonisk-Lautsprecher mit Sonos-Technik, Qi-Ladestationen und Rollosysteme unter dem Markennamen „Ikea Home Smart“. Der bisherige Name Tradfri wird darin integriert. Unter Tradfri verkauft Ikea bisher vor allem sein steuerbares Lichtsystem, das eine Alternative zu Hue darstellt.

Dementsprechend haben die Schweden auch schon ihre Apps für Android und iOS umbenannt: Statt Tradfri-App heißt sie nun Ikea Home smart (TRÅDFRI). Für diese App erscheint bald ein Update, unter anderem, um die App fit zu machen für die kommenden Symfonisk-Lautsprecher. Nach dem Update können Sie mit der App Ikea Home smart (TRÅDFRI) alle smarten Ikea-Produkte, wie z. B. smarte Beleuchtung, smarte Rollos und vernetzte WiFi-Speaker steuern.
 
Nach der Aktualisierung soll es unter anderem möglich sein, Beleuchtungsstimmungen zu konfigurieren oder einen Timer einzustellen, um die Beleuchtung zu einer bestimmten Zeit ein- und auszuschalten. Außerdem können unterschiedlich vernetzte Produkte gruppiert werden, so dass etwa, wenn das Licht angeht, auch die Rollos nach oben fahren und Musik abgespielt wird. So soll es leichter fallen, zu Hause die Atmosphäre jederzeit nach Wunsch zu verändern.

Einen Überblick über alle bereits erhältlichen oder demnächst erscheinenden Smart-Home-Produkte von Ikea geben Ihnen diese Meldungen:

Lautsprecher:

Ikea Symfonisk mit Sonos-Speaker: So geht die Sprachsteuerung

Sonos integriert Google Assistant in One und Beam

Symfonisk WiFi: Ikea zeigt seinen ersten Sonos-Speaker

Rollos:

Bericht: Ikea plant smarte Jalousien

Kadrilj und Fyrtur: Smarte Rollos von Ikea verspäten sich

Licht und 3D-Druck:

Ikea Smart Lighting: Konkurrenz für Philips Hue

Ikea: Individuelles Gaming-Zubehör aus dem 3D-Drucker



PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2439248