2462392

IT-Ausfall: Bei Porsche stand Produktion still

16.10.2019 | 12:49 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Am Dienstag ging bei Porsche nichts mehr, ein IT-Ausfall legte die Produktion lahm. Laut Porsche war es kein Angriff von außen.

Beim Sportwagenhersteller Porsche ging gestern nichts mehr. Laut Spiegel Online waren 211 Server ausgefallen. Das führte dazu, dass bei Porsche die Fahrzeugproduktion im Stammwerk in Zuffenhausen sowie in der Fabrik in Leipzig still stand. 

Wenn bei einem Unternehmen die IT ausfällt, steht sofort der Verdacht auf einen Hackerangriff oder auf eine Malware-Infektion im Raum. Laut Porsche soll das Problem aber „intern entstanden“ sein und alle auf SAP-Software basierenden Prozesse sollen betroffen gewesen sein. Die Probleme seien gegen Dienstagmittag bemerkt worden und dann in den folgenden Stunden immer gravierender geworden. Mehr verriet das schwäbische Unternehmen zunächst nicht. Seine Mitarbeiter informierte Porsche am Dienstagabend per Mail.

Neben der Fahrzeugproduktion waren auch das Ersatzteillager und Kundenprozesse auf Eis gelegt. Gegenüber dem Spiegel versicherte ein Porsche-Sprecher, dass es sich nicht um einen Angriff von außen gehandelt habe. Ebenso sei eine Malware-Infektion auszuschließen.

Etwas später wurden dann doch noch Details bekannt. Demnach war ein Hardware-Problem aufgetreten, genauer gesagt: Ein Datenspeicher war defekt. Und eine Software, die die daraus resultierenden Folgen hätte stoppen sollen, funktionierte auch nicht.

Gegen Dienstagabend lief die Produktion wieder schrittweise an. Zur Höhe des wirtschaftlichen Schadens liegen keine Angaben vor, Porsche versicherte aber, dass man den Ausfall wieder reinholen werde.

Porsche hatte zuletzt eher positive Schlagzeilen geschrieben: Mit dem Taycan stellten die Zuffenhausener einen Konkurrenten für das Tesla Model S vor. Und mit Boeing forscht Porsche gemeinsam an der Entwicklung von Luxus-Flugtaxis.

VW und Porsche: Großer Rückruf wegen Airbag-Problem

Porsche 911: Alle 8 Sportwagen-Generationen in Wort und Bild

Porsche Taycan: Carplay nur per Kabel und nicht wireless

Porsche Taycan: Bis zu 761 PS, 2,8 Sekunden-Sprint, ab 152.136 Euro

Porsche und Boeing entwickeln Luxus-Flugtaxi

PC-WELT Marktplatz

2462392