1243213

INTERAKTIVES DIGITALFERNSEHEN

01.03.2004 | 13:41 Uhr |

INTERAKTIVES DIGITALFERNSEHEN

Per Fernseher während einer Sendung einkaufen, spielen oder talken ist keine Zukunftsmusik mehr - die Mulitmedia Home Plattform (MHP) macht's möglich. Zwei Sat-Receiver verstehen diesen offenen Standard zur "interaktiven Fernsehbegleitung" bereits. Der Panasonic TU-MSF 100 und der Philips DSR 5600 haben ein Modem eingebaut, mit dem der Fernsehzuschauer seine Bestellungen aufgeben und Online-Spiele ausfechten kann. Beide Receiver arbeiten mit den Portalen von ARD, ZDF und RTL zusammen. Der News-Ticker im WDR oder der Online-Kanal von ARD bieten dem Zuschauer im Vergleich zum schmucklosen Klassiker Videotext einigen Zusatznutzen. Nach dem Übertragen (dauert bis zu einer Minute) sieht der Zuschauer passend zur Sendung eine Art Internet-Seite, in der er sich durch Menüs hangelt und Funktionen aufruft.

PANASONIC TU-MSF 100 (ETWA 350 EURO)

Die reichhaltig mit Anschlüssen ausgestattete MHP-Box ist einfach zu bedienen. Nach der Installation sortiert man die Programme in der einzigen Favoritenliste, die sich alphabetisch oder numerisch sortieren lässt. Im Ton- und Bildtest brachte der Panasonic in allen Disziplinen sehr gute Leistungen. Die Bedienungsanleitung fällt sehr dürftig aus.

PHILIPS DSR 5600 (ETWA 300 EURO)

Jeweils sechs Favoritenlisten für Fernsehund Radioprogramme kann der Zuschauer nach seinen Wünschen gestalten und per Knopfdruck umbenennen, Sender ordnen, löschen oder hinzufügen. Das Bild ist weniger scharf als das des Panasonic, aber immer noch auf sehr hohem Niveau

Einkaufen mir MHP
Vergrößern Einkaufen mir MHP
© 2014

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243213