49594

IBM: "Walkman"-PC mit Win 98

IBM testet in Japan zur Zeit einen "tragbaren" Computer, der im nächsten Jahr auf den US-Markt kommen soll.

Der Walkman-artige Rechner, mit dem IBM die PC-Technik revolutionieren will, ist in Zusammenarbeit mit der Firma Olympus entstanden. Das besondere an dem neuartigen Gerät: Trotz seines kleinen Formats soll es nicht auf einem Handheld-Betriebssystem, sondern auf einer vollwertigen Windows-98 oder -95-Version laufen.

Der Mini-Rechner ähnelt in seiner Ausstattung einem ultraleichten Notebook. So besitzt er einen Pentium-MMX-Prozessor, 64 MB RAM, einen Grafikchip und USB. Als Festplatte soll IBMs 340-MB-Festplatte "Microdrive" zum Einsatz kommen. Der Bildschirm ist direkt vor dem Auge angebracht und soll den Eindruck vermitteln, als säße man vor in 30 Zentimeter Entfernung vor einem 10-Zoll-Display.

Was an Anwendungen installiert ist, wurde noch nicht konkret genannt. Firmennahen Quellen zufolge soll es aber eine Software zum Abrufen der E-Mails von unterwegs sowie Programme auf Basis von Spracherkennung geben.

Daß der tragbare Rechner in Japan Premiere feiert, ist typisch für IBM. Das Unternehmen führt kleine tragbare Geräte meist erst global ein, wenn sie in Japan ein Erfolg waren.

[Link auf http://www.ibm.com]

0 Kommentare zu diesem Artikel
49594