2509041

I/O Braid: Smarte Google-Schnur reagiert auf Touch-Eingaben

20.05.2020 | 16:44 Uhr | Denise Bergert

Google hat eine spezielle Kordelschnur entwickelt, die auf Touch-Eingaben per Fingertipp reagiert und in Kleidung zum Einsatz kommen könnte.

Mit Jacquard will Google Textilien über einen Einlege-Chip smarter machen. Der Ärmel einer Jeansjacke reagiert so beispielsweise auf Touch-Eingaben und springt bei der Musikwiedergabe auf dem verbundenen Smartphone zum nächsten Lied. Mit dem neuesten Projekt I/O Braid spinnt Google den Gedanken von smarten Textilien nun weiter.

Beim I/O Braid handelt es sich um ein smartes Kordelband, das auf Berührungen reagiert und leuchtet. Das Band greift auf eine sogenannte Helical Sensing Matric (HSM) zurück, um Befehle zu erkennen. Dafür sind mehrere kapazitive und leitfähige Fäden in das Kordelband eingearbeitet. Darüber erkennt das Band mit 360 Grad, ob und wo es berührt wurde. Das Band registriert beispielsweise, ob der Nutzer an ihm entlang streicht, es leicht berührt, es drück oder es dreht. Glasfaserketten sollen außerdem für haptisches Feedback sorgen.

Obwohl es sich beim I/O Braid aktuell noch um ein Forschungsprojekt handelt, hat Google bereits zahlreiche Ideen, wie das smarte Band in Produkte für Endverbraucher integriert werden könnte. So biete sich das I/O Band beispielsweise als Kopfhörer-Kabel an, über das gleichzeitig die Steuerung ohne zusätzliche Fernbedienung möglich wird. Denkbar sei auch ein Kapuzenpullover, wo das I/O Band als Kordelband zum Einsatz kommt. Darüber könnte dann beispielsweise die Musik auf einem gekoppelten Smartphone gesteuert werden. Es bleibt abzuwarten, ob und wann es das I/O Braid tatsächlich zur Marktreife schaffen wird. Aktuell steckt das Projekt noch in den Kinderschuhen mit einigen Problemen, die es laut Google noch auszumerzen gilt.

PC-WELT Marktplatz

2509041