2512013

Hublot: Luxus-Smartwatch für über 5.000 Euro

04.06.2020 | 15:00 Uhr | Michael Söldner

Mit der Big Bang e bietet Hublot eine Luxus-Smartwatch aus Titan oder Keramik für 5.200 Euro an.

Immer mehr Traditionsuhrenhersteller setzen neben ihren mechanischen Uhren auch auf smarte Modelle mit viel Elektronik. Das in der Schweiz ansässige Unternehmen Hublot hat nun mit der Big Bang e eine Luxus-Smartwatch vorgestellt, die durch edle Materialien überzeugen soll. Zur Wahl für das Gehäuse steht neben schwarzer Keramik auch Titan. Die 12,8 Millimeter dicke und 42 Millimeter breite Uhr ist nur bedingt wasserdicht. Das Band aus Silikon kann dank Schnellverschluss schnell gewechselt werden. Herzstück der Uhr ist ein runder Bildschirm mit einem Durchmesser von 30,8 Millimetern und einer Auflösung von 390 × 390 Bildpunkten. Darüber hat Hublot kratzfestes Saphirglas zum Schutz angebracht. 

Die Bedienung der Uhr erfolgt über eine drehbare Krone aus Titan, auch die Schrauben der Big Bang e bestehen aus dem edlen Metall. Angetrieben wird die Smartwatch vom SoC Snapdragon Wear 3100 von Qualcomm. Der Chip kann auf 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Speicher zurückgreifen. Der Akku mit 300 mAh Kapazität soll für einen Tag ausreichen. Eine komplette Aufladung dauert laut Hersteller zweieinhalb Stunden. Als Betriebssystem kommt Android Wear zum Einsatz, dadurch stehen auch unterschiedliche Watchfaces zur Verfügung. Alternativ lassen sich je nach Tageszeit unterschiedliche Kunstwerke auf dem Bildschirm anzeigen. So viel Luxus hat seinen Preis: Das Modell aus Titan kostet 5.200 Euro, die Uhr mit Keramik-Gehäuse schlägt mit 5.800 Euro zu Buche. Einen konkreten Veröffentlichungstermin nennt Hublot aber noch nicht.

Realme Watch: Realme stellt erste Smartwatch vor

PC-WELT Marktplatz

2512013