2449262

Huawei entwickelt Konkurrenzprodukt zu Google Maps

19.08.2019 | 16:18 Uhr | Michael Söldner

Mit Map Kit arbeitet Huawei an einem eigenen Kartendienst, der Google Maps Konkurrenz machen soll.

Der chinesische Konzern Huawei arbeitet Newsberichten zufolge an einem eigenen Kartendienst, der Google Maps herausfordern soll. Der Dienst sei primär für Software-Entwickler gedacht, die damit Navigationsdienste oder Fahrdienste umsetzen können. Der Map Kit getaufte Kartendienst soll außerdem Augmented Reality unterstützen, hierzu hat Huawei aber noch keine konkreten Angaben gemacht. Das für den Dienst benötigte Kartenmaterial soll vom russischen Yandex stammen. Der Internetdienstleister hat schon einen eigenen Karten-Pool und bietet entsprechende Schnittstellen für Dienste an. 

Um mit Google im Bereich der Kartendienste konkurrieren zu können, muss Huawei jedoch große Summen investieren. Google ist mit Maps jedoch schon seit 2005 auf dem Markt und hat mit Zukäufen den Dienst immer weiter ausgebaut. Apple bietet seit 2012 ebenfalls einen Kartendienst an, der Google Maps aber noch immer nicht das Wasser reichen kann. Die Entscheidung Huaweis, einen eigenen Kartendienst zu entwickeln, steht voraussichtlich in Zusammenhang mit dem Handelsstreit mit den USA. Ein eigener Kartendienst würde das Unternehmen unabhängiger machen, erfordert jedoch viel Einsatz und große Investitionen. Map Kit soll im Oktober offiziell vorgestellt werden. Mittelfristig wolle man 150 Länder und Regionen abdecken und den Dienst in 40 Sprachen anbieten.

Die besten Android-Tipps für Google Maps

PC-WELT Marktplatz

2449262