2242642

Huawei auf dem Weg zum Marktführer - vorbei an Samsung und Apple

21.12.2016 | 12:09 Uhr |

Früher Discount, heute Highend - und damit sehr erfolgreich! Die Strategie ist klar: Die Nummer 1 werden. Im Weg sind nur noch Samsung und Apple.

Rückblickend ist die Strategie von Huawei voll aufgegangen: Mit günstigen Handys für die breite Masse sich einen Namen machen und dann vor allem auf Premium-Smartphones setzen, die deutlich höhere Margen bringen. 2011 verkauften die Chinesen hierzulande noch 100-Euro-Handys über Discount-Ketten, jetzt konkurrieren sie mit Samsung, Apple und Co. im Highend-Bereich. Innerhalb von fünf Jahren hat sich Huawei von 3,5 Prozent Marktanteil zu satten 9,3 Prozent entwickelt, gemessen am Absatz weltweit . Das bedeutet Platz 3 der größten Smartphone-Hersteller hinter Samsung und Apple mit 20 und 12,5 Prozent.

Huawei-Strategie: Qualität statt Quantität

Wir, genauer gesagt unser Redakteur Dennis Steimels, wurden von Huawei neben anderen Redaktionen zu einer Pressereise nach China eingeladen, um hinter die Kulissen Huaweis zu blicken und mit wichtigen Mitarbeitern zu sprechen.

Chef-Pressesprecherin Ada Xu erklärte uns im Headquarter in Shenzhen, dass man den Fokus auf Qualität lege und nicht mehr auf die breite Masse als Zielgruppe. So konzentriere man sich auf wenige Handy-Neuvorstellungen pro Jahr, um dem eigenen Qualitätsstandard gerecht zu werden. Heißt: 2010 brachte Huawei noch 75 Handys auf den Markt, fünf Jahre später waren es nur noch zehn! Trotz weniger Geräte steigen die Verkaufszahlen, denn Kunden haben erkannt, dass die Qualität deutlich besser geworden ist und mit den etablierten Marken mithalten und diese teilweise sogar übertreffen kann.

Das bestätigen übrigens auch unsere Testergebnisse der aktuellen Huawei-Smartphones. So ist das aktuelle Flaggschiff Huawei Mate 9   neben der Pixel-Reihe von Google sogar das derzeit beste Smartphone auf dem Markt!

Lesetipp: Die besten Android-Smartphones

2015 verkaufte Huawei insgesamt 106 Millionen Smartphones, über 20 Millionen mehr Geräte als im Jahr davor. 2016 sollen es bereits 140 Millionen verkaufte Geräte werden.

Highend statt günstig: Huawei setzt wie erwähnt vor allem auf Premium-Smartphones, deren Ausstattung und Leistung auf dem Niveau der direkten Konkurrenz liegen. Die Preise sind aber noch deutlich niedriger. Und deshalb sind die Geräte so interessant! Gegenüber 2015 gewinnt Huawei im Bereich der Premium-Smartphones zwischen 500 und 600 US-Dollar ganze 6,3 Prozent Marktanteil und steigt damit auf insgesamt 21,5 Prozent an (Stand: Q2, 2016).

Ganz außen vor lassen die Chinesen das Niedrigpreis-Segment aber nicht: Dafür wurde die Marke "Honor" ins Leben gerufen.

Lesetipp: Die 25 besten Smartphones unter 250 Euro

Überholt Huawei also Samsung und Apple?

Die Marke Huawei ist in den letzten Jahren stark gewachsen und hat es auf Platz 3 hinter Apple und Samsung geschafft. Einerseits durch eine clevere Stragie wie oben erwähnt, andererseits haben konkurrierende Hersteller wie HTC und Sony an Wert verloren, wovon Huawei natürlich profitiert. Ab jetzt wird es schwer, denn Apple und Samsung sind fast unerreichbar. Und trotzdem sollen sie geschlagen werden, wie Sie unten lesen.

Weltweit arbeiten bei Huawei 176.000 Mitarbeiter daran, Smartphones zu entwerfen, produzieren zu lassen und anschließend auszuliefern - und das extrem schnell! Innerhalb Chinas liegen die Smartphones bereits nach einer Woche im Laden. Die Übersee-Lieferung dauert derzeit rund zwei Wochen. Das Bestreben ist es aber laut Vertriebsleiter Tommi Laine-Ylijoki, die Lieferzeit auch hier zu verkürzen, und brandneue Geräte beispielsweise auch in Deutschland innerhalb von ein bis zwei Wochen nach Vorstellung verfügbar machen.

Huawei lässt rund 90 Prozent seiner Smartphones von Partnern fertigen. Im Jahr 2020 möchte Huawei etwa 430 Millionen Smartphones produzieren und ausliefern - ein ehrgeiziges Vorhaben, wenn man bedenkt, dass das die Marktführung nach aktuellem Stand bedeuten würde. Laut eigener Aussagen ist aber genau das das Ziel!

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2242642