2464208

Honor 9X mit Google-Lizenz jetzt erhältlich

11.11.2019 | 09:20 Uhr | Dennis Steimels

Mit dem Honor 9X bringt Honor ein neues Handy auf den Markt, dass - anders als das Huawei Mate 30 Pro - mit den klassischen Google-Diensten kommt. Heißt: alles ist wie gewohnt. Hier erfahren Sie alle Details.

Das Honor 9X ist ab sofort mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299,90 Euro in Deutschland verfügbar. Wie Honor am Montag mitteilt, ist das neue Smartphone der X-Serie unter anderem hier erhältlich:

Honor 9X kaufen bei Amazon

Honor 9X kaufen bei Media Markt

Honor 9X kaufen im Honor-Online-Shop

Das neue Honor 9X richtet sich vor allem an junge Leute, die Wert auf ein auffälliges Design, großes Display und viel Akku legen. Bevor wir ins Detail gehen: Ja, das Honor 9X kommt mit den klassischen Google-Diensten und -Apps wie dem Play Store, Google Maps, Youtube, Gmail und Co. Sie können Android wie gewohnt nutzen und Apps herunterladen.  Honor hat für das 9X die Google-Lizenzen noch vor dem Bann durch die USA erhalten. Das kann aber auch daran liegen, dass das Honor 9X dem Huawei P Smart Z - das Mitte des Jahres auf den Markt kam und die Google-Lizenzen hat - sehr ähnelt und damit als Art Re-Branding gilt.

Design und Display: Fullview-Screen ohne Notch

Das "X" im Namen des 9X nimmt Honor so ernst, das sie es durch viele kleine Prismen in der Gehäuserückseite durch Lichtreflexionen einbauen. Die Spiegelungen sind auf jeden Fall auffällig und heben sich von der Masse ab. Auf der Rückseite befinden sich außerdem der Fingerabdrucksensor sowie die Triple-Kamera, die aus einer 48-Megapixel-Hauptkamera mit KI-Bildstabilisator und einer f/1.8-Blende, einer Super-Weitwinkel-Cam mit 8 Megapixeln (120 Grad) sowie einem 2-Megapixel-Kamera für Tiefendaten beim Bokeh-Effekt besteht.

Honor setzt auf einen 6,59 Zoll großen LCD im 19,5:9-Format mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixel. Auf dem Bild sehen Sie schon, dass Inhalte auf dem Display durch keine Notch gestört werden, die Display-Ränder trotzdem sind. Damit das möglich ist, verbaut Honor im 9X wie Huawei im P Smart Z eine Pop-up-Kamera, die nur bei Bedarf ausfährt und sich automatisch zurückzieht, wenn das Handy einen Sturz regisitriert. Dadurch bleibt die Selfie-Cam geschützt.

Weitere Ausstattung inklusive Android - aber 9 statt 10

Wie erwähnt, läuft auf dem Honor 9X klassisches Android mit allen Google-Diensten. Allerdings arbeitet das 9X ab Werk mit Android 9 und EMUI 9.1, obwohl Android 10 bereits verfügbar ist. Die Software kommt im 128 GB großen Speicher unter, der durch eine Micro-SD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar ist. Unter der Haube werkelt der von Huawei entwickelte Octa-Core-Prozessor Kirin 710F mit bis zu 2.2 GHz. Die Gleiche CPU sitzt auch in P Smart Z.  Der Arbeitsspeicher ist 4 GB groß.

Huawei und Honor achten bei ihren Smartphones stets auf einen ausreichend großen Akku. Entsprechend versorgt eine 4000-mAh-Batterie das Honor 9X, mit der eine lange Akkulaufzeit garantiert sein sollte. Das Handy unterstützt allerdings kein Fast-Charging.

An Bord sind darüber hinaus eine Dual-SIM-Funktion, LTE und WLAN-ac. Und ganz wichtig: Das Honor 9X hat eine Klinkenbuchse, Sie können demnach Ihre 3,5-mm-Kopfhörer anschließen.

Einschätzung Honor 9X

Auf dem Papier macht das Honor 9 X einen guten Eindruck für die Mittelklasse. Vor allem das Design mit der X-förmigen Gehäuse-Reflexion, das große Fullview-Display und die hohe Akkukapazität können punkten. Schade ist, dass das Handy noch mit Android 9 und nicht gleich mit Android 10 startet.

Das Honor 9X wird in den Farben Schwarz und Blau auf den Markt kommen. Preis und Verfügbarkeit werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

In der Zwischenzeit können Sie aber auch einen Blick auf das Huawei P Smart Z werfen, das sich das Honor 9X offenbar zum Vorbild genommen hat. Das kostet aktuell etwa 220 Euro im PC-WELT-Preisvergleich .

PC-WELT Marktplatz

2464208