2172705

ECO-System der Höllenmaschine 7: Steam Machine Zotac Zbox SN970 NEN

02.02.2016 | 09:35 Uhr |

Statt in der Höllenmaschine ist das ECO-System dieses Jahr outgesourct - in die Steam Machine Zotac Zbox SN970 NEN.

In der Höllenmaschine 7 konzentrieren wir uns auf das Wesentliche: maximale Rechenleistung durch optimale Kühlung . Deshalb gibt es dieses Jahr auch nur ein einziges Hauptsystem, dem wir das Rechner-Design unterordnen. Auf das beliebte Eco-System wollen wir natürlich nicht verzichten, das haben wir in den Mini-PC Zotac Zbox SN970 NEN ausgelagert.

Mit Abmessungen von 210 x 62 x 203 Millimetern macht das zierliche Zotac-Modell auch im Wohnzimmer eine gute Figur. Die Zbox treibt ein Intel Core i5-6400T aus der aktuellen Skylake-Generation an. Dem 2,2-GHz-Quad-Core sind 8 GB DDR3L-Speicher zur Seite gestellt. Die Grafikberechnung übernimmt eine DirectX-12-GPU von Nvidia.

Der Geforce GTX 960 darf auf 3GB GDDR5-SDRAM zurückgreifen und führt gleich viermal HDMI 2.0 aus. So lassen sich problemlos 4K-Inhalte mit 60 Hz wiedergeben, etwa an einen UHD-Fernseher - der ja vielleicht im Lieferumfang der Höllenmaschine 7 enthalten sein könnte ;-).

Für Daten steht ab Werk eine 1-TB-Festplatte zur Verfügung. Optional lässt sich ein freier M.2-Seckplatz mit einem SSD-Modul bestücken - für das Öko-System der Höllenmaschine 7 ist das selbstredend ein Pflicht-Upgrade! Mit an Bord der Steam Machine sind auch WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 sowie ein Kartenleser. An Anschlüssen hält die Zbox SN970 NEN 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2x Gbit-Ethernet und 2x Klinke bereit.

Vertreibt Valve mit seinen Steammachines die Konsolen aus dem Wohnzimmer? Wir haben einen dieser handlichen Mini-PCs aus dem Hause Zotac ausführlich getestet und werfen in diesem Video einen Blick auf die Performance, den Stromverbrauch und den Steam Controller. Außerdem schauen wir uns Steam OS und die Spieleauswahl etwas genauer an.

Wie es sich für eine Steam Machine gehört, ist bereits das Steam-Betriebssystem auf der Zbox installiert und dem Lieferumfang liegt der Steam-Controller bei. Betriebssystem und Controller erlauben den Zugriff auf zahlreiche Titel aus dem Angebot der gleichnamigen Spielevertriebsplattform.

Selbstverständlich lässt sich auf der Zbox auch eine andere Linux-Distribution oder Windows installieren. Wir haben auf unserem ECO-System neben Steam OS auch noch Windows 10 aufgespielt. Mit Hilfe eines Bootloaders können Sie die Zbox also je nach Gusto als Steam Machine oder als Windows-10-HTPC nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2172705