2448926

Himo C16: E-Mofa für 330 Euro vorgestellt

16.08.2019 | 15:43 Uhr | Michael Söldner

Das elektrisch angetriebene Mofa Xiaomi Himo C16 hat eine Reichweite von 75 Kilometern und zwei Sitzplätze.

Hinweis: In der ursprünglichen Meldung entstand der Eindruck, dass Elektromofa stammt von Xiaomi. Das ist falsch: Xiaomi hat das Mofa lediglich über seine Crowdfunding-Plattform Youpin unterstützt. Hersteller des Elektromofas ist allerdings das Unternehmen Himo, welches nicht zu Xiaomi gehört. Wir haben die Meldung vom 16.8. entsprechend am 19. August korrigiert.

Der chinesische Hersteller Xiaomi stellt auf seiner Crowdfunding-Plattform Youpin das Elektromofa Himo C16 mit zwei Sitzplätzen vor. Es besitzt zwar zwei Pedale, kann aber auch komplett ohne zu Treten fahren. Für die Füße steht dann ein Trittbrett zur Verfügung. Der hinter der Sattelstange untergebrachte Akku soll eine Reichweite von 75 Kilometern bieten. Der Motor ist im Hinterrad untergebracht. Der Beifahrer nimmt auf dem gepolsterten Gepäckträger Platz. Das Elektromofa verfügt über Vorder- und Rückbremsen und hat am Lenker sogar ein kleines Display. Darauf werden Informationen zum aktuellen Tempo und zum Ladezustand angezeigt. Die vom Gesetzgeber geforderte Beleuchtung in Form eines LED-Lichts vorn und eines Bremslichts hinten erfüllt das E-Mofa ebenfalls. Zum Lieferumfang gehört zudem ein kleiner Korb, der vor dem Lenker angebracht ist.

In China will Himo das E-Mofa C16 für umgerechnet 330 Euro anbieten. Auf der Xiaomi-Crowdfunding-Plattform wird es sogar für 255 Euro angeboten. Verfügbar wird das Elektromofa ab Ende September sein. Es ist davon auszugehen, dass das Himo C16 auch hierzulande über bekannte Handelsplattformen angeboten wird. Im Gegensatz zu Elektrofahrrädern ist beim E-Mofa jedoch eine Zulassung und Versicherung nötig. 

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

PC-WELT Marktplatz

2448926