2430028

Gefährlichster Laptop der Welt wurde versteigert

28.05.2019 | 08:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein Windows-XP-Laptop mit sechs der gefährlichsten Viren beziehungsweise Würmer aller Zeiten wird derzeit im Internet versteigert. Sie können mitbieten und damit die Malware-Giganten ILOVEYOU, MyDoom, SoBig, WannaCry, DarkTequila und BlackEnergy direkt nach Hause geliefert bekommen - deren Gesamtschaden: 95 Milliarden US-Dollar. Update: Die Versteigerung ist beendet.

Update 28.5.: Der gefährlichste Laptop der Welt ist versteigert

Der unbekannte Käufer des virenversuchten Netbooks erhielt den Zuschlag für 1.345.000 US-Dollar (umgerechnet sind das rund 1.202.430 Euro). Zumindest steht das so auf der Projekt-Webseite. Update Ende

Auf der Webseite The Persistence of Chaos 2019 findet die derzeit wohl skurrilste Versteigerung im gesamten Internet statt. Der chinesische Performance-Künstler Guo o Dong versteigert dort in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsunternehmen Deep Instinct ein Samsung-Netbook mit Windows XP SP3. Eine Video-Livestream zeigt das Notebook.

Auf dem Netbook (es handelt sich um ein 10,2 Zoll großes Samsung NC10-14GB Blue Netbook aus dem Jahr 2009) befinden sich diese sechs Giganten der Malware-Geschichte: ILOVEYOU, MyDoom, SoBig, WannaCry, DarkTequila und BlackEnergy. Zur Erinnerung: Mit "I Love you" alias Loveletter im Jahr 2000 verließen Computerwürmer endgültig die Nische „Spezialwissen für IT-Experten“ und traten angesichts ihres riesigen Schadenpotenzials in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit. Laut Guo o Dong sollen die sechs Malware-Programme zusammen einen wirtschaftlichen Schaden von 95 Milliarden US-Dollar verursacht haben.

Der Persistence-of-Chaos-Laptop kann aus Sicherheitsgründen keinen Kontakt zu seiner Umgebung aufnehmen. Vor der Auslieferung an den Ersteigernden werden alle Möglichkeiten für den Aufbau einer Internetverbindung sowie die physischen Ports deaktiviert. Während der Versteigerung befindet sich das Netbook in einem isolierten Raum in New York.

Der Verkauf von Malware ist in den USA verboten. Der Versteigerung ist nur deshalb möglich, weil das Ganze als Kunstwerk gilt. Der Käufer bestätigt mit seinem Gebot, dass er das Netbook nur als Kunstwerk beziehungsweise für akademische Zwecke nutzen und keinesfalls die Malware verbreiten werde.

Das aktuelle Höchstgebot liegt bei 1.130.500 (Stand: 11.40 Uhr, 21.5.2019). Bevor Sie hier ein Gebot abgeben, sollten Sie die Teilnahmebedingungen lesen. Der Versteigerer kümmert sich nach dem Ende der Versteigerung um die Auslieferung an den Ersteigerer.

Die Geschichte von Viren & Trojanern

Mehr als 20 Jahre Viren, Würmer & Trojaner

PC-WELT Marktplatz

2430028