2496466

Half-Life: Alyx: Bald auch ohne VR spielbar?

25.03.2020 | 17:02 Uhr | Michael Söldner

Valve ist sich sicher: Modder werden Half-Life: Alyx früher oder später fit für eine Nutzung ohne VR-Brille machen.

Seit dem Release von Half-Life: Alyx sind sich Spieler und Fachpresse einig: Mit einer Durchschnittswertung von 92 Prozent auf Metacritic und und 97 Prozent positiven Wertungen auf Steam konnte der VR-Exklusivtitel schon viele Spieler begeistern. Dieser Umstand weckt Begehrlichkeiten, speziell bei Spielern ohne VR-Brille, die den Titel bislang auslassen müssen. Valve schließt eine offizielle Version, die auch ohne VR funktioniert, jedoch aus. Dennoch sieht Robin Walker, Designer von Half-Life: Alyx, eine Hoffnung: Modder. In einem Interview mit Polygon teilte Walker mit, dass er sich sicher ist, dass Modder die VR-Voraussetzung in Kürze entfernen werden. Dann wäre Half-Life: Alyx klassisch vor dem Bildschirm mit Maus und Tastatur spielbar.

Doch es gibt einen Grund, warum Valve diese Möglichkeit nicht offiziell integriert. Nach Ansicht von Walker wäre Half-Life: Alyx ohne VR nicht mehr so gut. Schließlich wurde das Spiel von Grund auf für VR konzipiert. Schon das Nachladen der Waffe mache mit Handcontroller deutlich mehr Spaß als mit einem simplen Tastendruck. Erste Methoden, um Half-Life: Alyx auch ohne VR-Brille spielen zu können, gibt es bereits: Riftcat spannt kurzerhand das Smartphone als Helmersatz ein. Damit lässt sich der Titel aber nicht mehr so gut spielen. Auch eine Manipulation der Spielwelt mit den Händen ist dann nicht mehr möglich. 

Half-Life: Alyx: Erstklassige Wertungen für das VR-Spiel

PC-WELT Marktplatz

2496466