2489063

HTC: Drei neue Versionen des Vive Cosmos VR-Headsets

21.02.2020 | 17:11 Uhr | Michael Söldner

HTC hat gleich drei neue VR-Headsets auf Basis der Vive Cosmos für unterschiedliche Anwendungen vorgestellt.

Mit der geplanten Veröffentlichung von Half-Life: Alyx steht im März ein echter Blockbuster für Virtual Reality in den Startlöchern. Hersteller HTC nimmt dies zum Anlass, um drei neue Versionen seines VR-Headsets Vive Cosmos vorzustellen. Die Vive Cosmos ist seit Ende 2019 erhältlich. Nun folgen drei Varianten, die jeweils über das gleiche LC-Display wie das Original mit 90 Hz und 2.880 x 1.700 Pixeln verfügen. Alle drei unterscheiden sich jedoch durch Frontaufsätze, die verschiedene Nutzungsmöglichkeiten erlauben.

Das Einsteigergerät Vive Cosmos Play verfügt über vier statt sechs integrierte Kameras und kommt daher ohne externes Tracking aus. Die Brille Cosmos Elite hingegen setzt auf externes Tracking über zwei mitgelieferte Basisstationen. Dazu kommen zwei Vive-Controller. Beim dritten Modell namens Cosmos XR handelt es sich um ein Mixed-Reality-Headset nach dem Vorbild von Microsofts Hololens. Die zwei integrierten Kameras ermöglichen eine Einbeziehung der realen Welt. Cosmos XR sei eher für Entwickler gedacht, ein entsprechendes Devkit soll im zweiten Quartal 2020 in den Handel kommen. Zum Preis von Cosmos Play liegen noch keine Informationen vor. Das Headset soll jedoch weniger kosten als das Standardmodell der Vive Cosmos. Die VR-Brille Cosmos Elite hingegen hat eine unverbindliche Preisempfehlung von umgerechnet 1.100 Euro. Sie soll im ersten Quartal 2020 erscheinen, Vorbestellungen sind ab dem 24. Februar 2020 möglich. 

Die besten VR-Brillen: Oculus Rift S, HTC Vive Pro und Co.

PC-WELT Marktplatz

2489063