1700778

HP stellt erstes Android-Tablet Slate 7 vor

25.02.2013 | 17:00 Uhr |

Hewlett-Packard (HP) veröffentlicht im April 2013 mit dem Slate 7 sein erstes Android-Tablet. Das 7-Zoll-Gerät soll 169,99 US-Dollar kosten.

HP hat heute im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona sein erstes Android-Produkt vorgestellt. Der Tablet-PC Slate 7 erscheint voraussichtlich im April zum Preis von 169,99 US-Dollar. HPs Slate 7 bietet ein 7-Zoll-Display und setzt auf Googles Android in der Version 4.1 alias Jelly Bean.

Unter dem gummierten Soft-Touch-Gehäuse werkelt ein Dual-Core-Cortex-A9-Chip von ARM mit 1,6 GigaHertz. Das FFS- und LCD-Display bietet einen weiten Betrachtungswinkel und eine Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten. Ebenfalls mit an Bord sind ein GigaByte RAM und acht GigaByte interner Speicher, der mit microSD-Karten um bis zu 64 GigaByte aufgestockt werden kann. Die beiden integrierten Kameras bieten VGA-Auflösung an der Front und drei Megapixel an der Rückseite.

Test: Tablets unter 200 Euro

Zur weiteren Ausstattung gehören 802.11 b/g/n Wi-Fi, Bluetooth 2.1 und Stereo-Lautsprecher mit Beats-Audio-Technologie. Der Akku hält laut HP beim Abspielen von Videos rund fünf Stunden durch. Auf den ersten Blick erscheint das Slate 7 im Vergleich zu Googles Nexus 7 zwar preiswerter. Das Google-Tablet bietet im Gegensatz zum HP-Geräte jedoch auch zahlreiche Zusatz-Features wie GPS, NFC und Bewegungssensoren. Der Quad-Core-Tegra-3-Prozessor verspricht außerdem mehr Leistung als der von HP verbaute A9-Chip. Es bleibt abzuwarten, wie sich HPs Android-Debüt gegen die Konkurrenz behaupten kann.

Mit seinem ersten Tablet möchte Google die Konkurrenten iPad, Kindle Fire und Co ausstechen. Und das versucht Google vor allem über den Preis: Das Google Nexus 7 ist bereits für 199 Dollar erhältlich. Trotz des günstigen Preises steckt in dem Gerät hochwertige Hard- und Software: Ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln, der Vierkern-Prozessor Tegra 3 von Nvidia und die neuste Android-Version 4.1.1 "Jelly Bean". Doch das Nexus 7 zeigt auch Schwächen. Welche das sind, erfahren Sie in unserem Test-Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1700778