1921077

HP kündigt im Juni neue 3D-Druck-Technologie an

21.03.2014 | 05:14 Uhr |

Hewlett-Packard (HP) will im Juni 2014 eine neue Technologie für 3D-Druck ankündigen.

Wie HP-CEO Meg Whitman in dieser Woche bestätigte, wird HP im Juni 2014 möglicherweise einen ersten eigenen 3D-Drucker vorstellen. Das Unternehmen hätte zwar bereits schon viel früher in den Markt mit 3D-Druckern einsteigen könne, doch laut Whitman hätten die aktuellen Modelle noch mit zwei großen Problemen zu kämpfen. Zum einen sei der Druckprozess noch viel zu langsam und zum anderen sei die Druckqualität nicht wirklich überzeugen. Die Oberfläche der Ausdrucke sei Whitman zufolge „nicht perfekt“.

Beide Probleme hat HP eigenen Aussagen zufolge in den Griff bekommen. Im Juni plane man eine große Technologie-Ankündigung, die den 3D-Druck weiter vorantreiben und verbessern soll. Ob HP im Sommer auch tatsächlich schon ein serienreifes 3D-Drucker-Modell enthüllen wird, ist derzeit noch unklar. Wahrscheinlich ist jedoch, dass das Unternehmen Prototypen zeigt und einen Blick in die Zukunft wagt.

Neuheiten im 3D-Druck auf der Cebit

HP will seine 3D-Druck-Bestrebungen laut Whitman vorerst an den Business-Sektor richten, da es in diesem Bereich eine größere Nachfrage nach entsprechenden Lösungen gäbe. Für das Endkunden-Segment hat das Unternehmen jedoch ebenfalls Pläne. So sei ein Service-Provider denkbar, bei dem Druckaufträge eingeschickt und später abgeholt werden könnten.

Das Thema 3D-Druck ist derzeit in aller Munde. Das liegt auch daran, dass die Geräte immer günstiger werden. So kostet beispielsweise der iRapid Black nur rund 1000 Euro. Dafür bekommt man ein Fertig-Gerät, das nach wenigen Handgriffen betriebsbereit ist. Welche Leistungsmerkmale der 3D-Drucker bietet und wie gut die Duckergebnisse sind, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1921077