2496110

HP warnt: Profi-SSDs droht Datenverlust nach 40.000 Stunden

25.03.2020 | 10:21 Uhr | Panagiotis Kolokythas

HP Enterprise warnt vor einem Firmware-Bug in seinen Profi-SSDs, der nach 40.000 Betriebsstunden zuschlägt.

Hewlett-Packard Enterprise warnt in einem Sicherheitsbulletin seine Kunden davor, dass bei diversen Modellen seiner Profi-SSDs ein Datenverlust nach 40.000 Betriebsstunden drohe. Bereits im November 2019 hatte HP von einem Ausfall von SSDs nach 32.768 Betriebsstunden gewarnt. Das neue Problem, so HP Enterprise, ähnle der Problematik vom November 2019, habe aber eine andere Ursache. Betroffen seien dieses Mal SSDs in Hewlett-Packard Enterprise Servern und Produkten der Reihen wie HPE ProLiant, D3000 Storage Enclosure und Store Easy 1000 Storage.

Konkret betroffen sind die folgenden Profi-SSDs von Hewlett-Packard Enterprise:

HPE Model Number

HPE SKU

HPE SKU DESCRIPTION

HPE Spare Part SKU

HPE Firmware Fix Date

EK0800JVYPN

846430-B21

HPE 800GB 12G SAS WI-1 SFF SC SSD

846622-001

3/20/2020

EO1600JVYPP

846432-B21

HPE 1.6TB 12G SAS WI-1 SFF SC SSD

846623-001

3/20/2020

MK0800JVYPQ

846434-B21

HPE 800GB 12G SAS MU-1 SFF SC SSD

846624-001

3/20/2020

MO1600JVYPR

846436-B21

HPE 1.6TB 12G SAS MU-1 SFF SC SSD

846625-001

3/20/2020

Schuld an dem neuen Problem sei ein Bug in Firmware-Versionen vor HPD7 bei den betroffenen Profi-SSDs. Dieser führe dazu, dass die SSDs nach 40.000 Betriebsstunden nicht mehr korrekt funktionieren. Daher sollte dringend das bereitgestellte Update für die Firmware aufgespielt werden, mit dem der Bug behoben wird. Laut HP Enterprise sei dafür auch genügend Zeit, denn ausgehend von den ersten Auslieferungen der betroffenen SSDs an die Kunden sei nicht mit einem Ausfall vor Oktober 2020 zu rechnen.

Sollte die Installation des Firmware-Updates versäumt werden, drohe ein kompletter Verlust der Daten. Sowohl die SSDs als auch die darauf befindlichen Daten seien dann verloren, warnt Hewlett-Packard. Über dieses bereitgestellte SSD Issue Detection Script (für Windows, Linux und VMware) kann überprüft werden, ob auf den betroffenen SSD-Laufwerken die Firmware aktualisiert werden muss.

Weitere Infos und die Firmware-Updates finden Sie hier bei HP.

Externe SSDs im Test: Schnelle mobile Festplatten im Vergleich

PC-WELT Marktplatz

2496110