238815

HP Touchsmart 600-1050de: Tempo, Ergonomie, Fazit, Alternativen, Varianten

19.01.2010 | 14:06 Uhr |

HP Touchsmart 600-1050de: Ergebnis unter 3D Mark 06
Vergrößern HP Touchsmart 600-1050de: Ergebnis unter 3D Mark 06
© 2014

Tempo: CPU- und Grafikleistung waren schon beim Vorgängermodell HP Touchsmart IQ820 für die Medienwiedergabe gut bemessen. Die Leistungsfähigkeit hat beim HP Touchsmart 600-1050de im Vergleich zum vorigen Modell nicht zugenommen, wie unsere Benchmark-Tests beweisen: Alle Benchmark-Ergebnisse liegen auf etwa gleichem Niveau. Im Praxis-Einsatz spielte der HP Touchsmart 600-1050de Blu-Ray-Medien problemlos ab, ohne dass eine weitere Software-Installation notwendig wurde. Dies ist lobenswert, da nicht alle Hersteller Ihren PCs mit Blu-Ray-Laufwerk auch eine Blu-Ray-fähige Abspielsoftware beilegen.

Ergonomie: Gegenüber dem Vorgängermodell konnte HP beim Touchsmart 600-1050de den Energieverbrauch nochmals sichtbar senken. Im Desktop-Betrieb verbraucht der All-In-One-PC inklusive Display und aktiviertem WLAN nur 66,4 Watt. Auch unter Volllast konnte der HP Touchsmart 600-1050de mit 97,3 Watt unter der Marke von 100 Watt bleiben.

HP Touchsmart 600-1050de: luxuriöse Ausstattung
Vergrößern HP Touchsmart 600-1050de: luxuriöse Ausstattung
© 2014

Mit 25,8 dB(A) in Ruhe und 26,7 dB(A) unter Last liegen die Lautstärkewerte beim HP Touchsmart 600-1050de beinahe gleichauf mit denen des Vorgängers. In einer normalen Büro- oder Wohnumgebung arbeitet der HP Touchsmart 600-1050de akustisch unauffällig, auch bei der Filmwiedergabe stört kein Lüfterrauschen.

HP Touchsmart 600-1050de: Lüftungsschlitze
Vergrößern HP Touchsmart 600-1050de: Lüftungsschlitze
© 2014

Fazit: Aufgrund seiner luxuriösen Ausstattung ist der HP Touchsmart 600-1050de ein optimales Medienwiedergabegerät. Mit Blu-Ray-Laufwerk inklusive Abspielsoftware und TV-Empfang sowie vielfältigen Anschlussmöglichkeiten gehört er zu den Trendsettern in der Geräteklasse der All-In-One-PCs. Dabei bleibt der Stromverbrauch akzeptabel und das Betriebsgeräusch leise. Das Multi-Touch-Display bietet außer ein paar netten Spielereien momentan allerdings gegenüber der bisherigen Single-Touch-Bedienung mangels brauchbarer Anwendungen noch keinen Mehrwert. Hier ist als nächstes die Software-Branche gefragt, sinnvolle Anwendungen für die gleichzeitige Bedienung mit mehreren Fingern zu entwickeln.

Alternativen: Der Vorgänger HP Touchsmart IQ820 hat ein Single-Touch-Display mit 25,5 Zoll Diagonale und ist von der Rechenleistung her gleichrangig.

Varianten: HP Touchsmart 600-1030de mit Intel Core 2 Duo T6400, Nvidia Geforce G200, 500-GB-Festplatte, DVD-Brenner
HP Touchsmart 600-1040de mit Intel Core 2 Duo T6400, Nvidia Geforce G200, Terabyte-Festplatte, DVD-Brenner

PC-WELT Marktplatz

238815