1245459

HDTV in den Startlöchern

23.09.2005 | 19:02 Uhr |

HDTV in den Startlöchern

Was in Japan und Amerika bereits flächendeckend verfügbar ist, schickt sich nun auch hierzulande zum Marktstart an. Seit einem Jahr sendet HD1 (kürzlich noch als Euro1080 bekannt) via Satellit sein englisches HDTVProgramm. Der Inhalt umfasst im Augenblick zumeist Musik- und Sportvideos. Einen Ausblick in die TV-Zukunft gaben bereits Pro7 und Sat.1 mit einzelnen HDTV-Sendungen. Weitere sollen in unregelmäßigen Abständen folgen. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten warten beim Thema HDTV im Augenblick noch ab. Dagegen verspricht Premiere-Chef Georg Kofler seinen Kunden ab November 2005 „Fernsehen in einer neuen Dimension“. Dann sollen drei HDTV-Programme mit verschiedenen Inhalten inklusive Spielfilmen starten. Bereits im August zur Internationalen Funkausstellung 2005 will der erste deutsche HD-Kanal (HD-Channel) seinen regelmäßigen Sendebetrieb aus Berlin aufnehmen. Der einfachste Weg zu HDTV führt im Augenblick über den Satelliten. Mit DVB-S wurde ein entsprechender Standard erarbeitet. Auch über Kabel gibt HDTV-Sendungen, etwa bei Kabel Baden-Württemberg. Über Antenne wird das neue digitale Fernsehen dagegen wohl nicht zu empfangen sein. Dafür reicht die Bandbreite nicht: Ein HDTVKanal würde sonst mehrere herkömmliche Programme verdrängen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245459