2416906

Günstigster Kindle erstmals mit verstellbarem Frontlicht

20.03.2019 | 14:02 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Amazon stattet seinen preiswertesten E-Book-Reader endlich mit Frontlicht aus. Der Kindle schließt damit in einem wichtigen Punkt zum höherpreisigen Kindle Paperwhite auf. Damit können Sie jetzt auch im Dunklen lesen.

Der günstigste Kindle verfügt ab sofort über ein integriertes, anpassbares Frontlicht zum angenehmen Lesen bei Tag und Nacht. Ideal für die Lektüre im Bett. Der Benutzer kann die Display-Helligkeit zum angenehmeren Lesen an unterschiedliche Umgebungen anpassen — sei es drinnen in der Nacht oder draußen in der Sonne.

Außerdem hat Amazon das Gehäuse überarbeitet. Eine neuere E-Ink-Technologie soll jetzt für einen besseren Kontrast sorgen.

An den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Kindle hat sich nichts geändert: So lässt sich zum Beispiel das Display auch weiterhin ohne Spiegeleffekte ablesen. Der Akku soll mit einer Aufladung mehrere Wochen durchhalten. Das kapazitive Touchdisplay ist nach wie vor 6 Zoll groß und löst mit 167 ppi auf. Beendet man ein Buch, wird es in der Bibliothek automatisch als gelesen markiert und über alle Lesemöglichkeiten hinweg synchronisiert – von Kindle eReadern über Fire-Tablets bis hin zur kostenlosen Kindle App für iOS und Android.

Die Kindle eReader bieten wie gehabt direkten Zugang zum Kindle-Shop mit Büchern, Zeitungen und Hörbücher (letztere über Audible). Ab dem 10. April (an diesem Tag beginnt Amazon mit der Auslieferung des neuen Kindle) können berechtigte Kunden Kindle Unlimited drei Monate lang ohne zusätzliche Kosten nutzen (vorher beträgt der Gratis-Testzeitraum nur einen Monat; hierbei handelt es sich aber um ein zeitlich befristetes Angebot. Danach gilt wieder der übliche Testmonat). Dabei können Sie bis zu zehn Bücher gleichzeitig ausleihen. Nach diesen drei Monaten kostet Kindle Unlimited monatlich 9,99 Euro.

Preis und Verfügbarkeit: Der neue Kindle kann ab sofort für 79,99 Euro (mit Werbeeinblendungen auf dem Sperrbildschirm) in Schwarz oder Weiß unter www.amazon.de/kindle vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 10. April. Wer keine Werbeeinblendungen auf dem Sperrbildschirm des Kindle sehen möchte, kann ihn wie auch für 89,99 Euro kaufen.

Passgenaue Schutzhüllen für den neuen Kindle gibt es für 29,99 Euro. Die Hüllen aus Stoff werden in Kohlenschwarz, Blau, Rot und Sandstein angeboten.

Der neue Kindle ist das jüngste Mitglied der Kindle-Produktfamilie, zu der auch noch der Kindle Paperwhite (hochauflösendes 6 Zoll-Display mit 300 ppi, wasserfest, komplett planes Frontdesign) zu Preisen ab 119,99 Euro (mit Werbung)/ab 139,99 Euro (ohne Werbung) und der Kindle Oasis (hochauflösendes 7 Zoll-Display mit 300 ppi, wasserfest, Umblättertasten) zu Preisen ab 229,99 Euro (mit Werbung) gehören. Den Kindle gibt es im Unterschied zu Kindle Paperwhite und Kindle Oasis nur mit einer Speichergröße (4 GB) und nur mit WLAN (eBooks lassen sich damit also nicht über eine Mobilfunkverbindung herunterladen). Der Kindle ist zudem im Unterschied zu Kindle Paperwhite und Kindle Oasis nicht wasserfest.

Neuer Kindle Paperwhite: Wasserdicht und Audible-Integration

Feedback an die Redaktion

PC-WELT Marktplatz

2416906