2443232

Großer Bluff? Huawei hat keine Android-Alternative

19.07.2019 | 14:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Huawei hat eingeräumt, dass das Unternehmen derzeit doch keine Alternative zu Android besitzt.

Es mehren sich die Hinweise darauf, dass Huawei entgegen aller bisherigen Berichte doch keine ernsthafte Alternative zu Android für seine Smartphones besitzt. Aufgrund der von der US-Regierung verhängten Sanktionen könnte Huawei langfristig den Zugriff auf Android verlieren, wenn die USA und China ihren Handelskrieg nicht beenden. Bisher hatte Huawei beschwichtigt und darauf verwiesen, dass man im Ernstfall mit Hongmeng OS (hierzulande ArkOS genannt) bereits an einer Alternative arbeite, die bei Huawei-Smartphones zum Einsatz kommen. Vereinzelt war sogar zu hören, dass das Betriebssystem in China bereits in diesem Jahr und später dann auch weltweit an den Start gehen könnte.

Laut aktuellen Medienberichten hat allerdings die Huawei-Vizepräsidentin von Huawei, Catherine Chen, gegenüber Journalisten in Brüssel erklärt, dass Hongmeng OS nicht für den Einsatz auf Smartphones konzipiert worden sei. Das Betriebssystem sei deutlich schlanker und damit auch schneller, weil es für den Einsatz in der Industrie gedacht sei. Vermutet wird, dass damit IoT-Geräte gemeint sind. Jedenfalls erklärte Chen auch, dass das eigene Betriebssystem auch darauf spezialisiert sei, effizient eine hohe Menge an Daten zu verarbeiten. Hongmeng OS besitze außerdem nur einen Bruchteil des Codes, der normalerweise bei Smartphone-Betriebssystemen benötigt werde.

Hat Huawei einfach geblufft, um Google & Co. dazu zu animieren, bei der US-Regierung ein gutes Wort für Huawei einzulegen?

PC-WELT Marktplatz

2443232