172346

Große Ziele

19.11.2003 | 12:15 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Minister für die Informations-Industrie will Tempo machen und wird in diesem Monat noch eine Task Force einsetzen. Sie soll entscheiden, ob EVD als neuer industrieller Standard eingeführt werden soll. Einen Zeitplan dafür gibt es allerdings laut Ministeriumsangaben noch nicht. Die chinesische Regierung hatte das Projekt zuvor finanziell unterstützt.

Derzeit produzieren die chinesischen Hersteller alle nach dem DVD-Standard. Über 100 einheimische Unternehmen stellten im Jahr 2002 über 30 Millionen DVD-Player her, doppelt soviele als 2001. Das Reich der Mitte exportierte 2002 20 Millionen DVD-Player. Bisher haben aber nur fünf Unternehmen verkündet, auf den EVD-Standard umsteigen zu wollen. Darunter befindet sich mit SVA Electronics allerdings einer der größten DVD-Player-Hersteller Chinas.

Bereits im Jahr 2004 sollen bis zu 1,8 Millionen EVD-Player vom Band laufen, wie Hao hofft. 2005 sollen es dann bereits drei Millionen sein, 2006 sogar neun Millionen. Der Startpreis für einen EVD-Player soll bei zirka 96 Dollar liegen, die teuersten Geräte kommen auf 230 Dollar.

Basiswissen: DVD

PC-WELT Marktplatz

172346