170272

Gratis telefonieren: Mit Jajah funktioniert’s

21.07.2006 | 14:53 Uhr |

Dienste, über die man kostenlos telefonieren kann, gibt es zuhauf. Bei den meisten funktioniert das allerdings nur mit Hilfe einer Software und eines Headsets – der PC muss dauerhaft eingeschaltet sein und Sie haben meist wenig Bewegungsfreiheit.

Bei Jajah ist das anders: Der Anrufende muss zwar das Telefonat mit Hilfe eines Web-Formulars initiieren, das Gespräch selbst erfolgt aber über das herkömmliche Telefon. Dazu wird zunächst die Nummer des Anrufenden angewählt. Sobald dieser den Hörer abnimmt, wird die Nummer des Angerufenen gewählt. Die Tonqualität ist übrigens in den meisten Fällen hervorragend – und kostenlos sind Festnetz- und Mobilfunkgespräche in die Netze der USA, Kanada, China, Hongkong, Singapur und Taiwan sowie Festnetzgespräche nach Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Australien.

Aber bedenken Sie: In Wahrheit telefonieren Sie auch hier nicht völlig kostenlos. Sie zahlen mit Ihren persönlichen Daten und denen Ihrer Bekannten. Denn damit Sie kostenlos telefonieren können, muss nicht nur der Anrufer, sondern auch der Angerufene bei Jajah registriert sein, sonst fallen die üblichen Tarife an.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
170272