Channel Header
105314

Opera Unite steht zum Download bereit

30.06.2013 | 01:55 Uhr | Benjamin Schischka

Die Opera-Macher bauen ihren Browser zum Privat-Server aus. Opera Unite will Server überflüssig machen, ersetzt aber mit einer Funktion sogar den Kühlschrank.

Nachdem die Norweger ihrem Browser vor kurzem eine Turbo-Funktion spendiert haben, soll jetzt Opera Unite den Markt revolutionieren. Der Wikinger-Browser enthält in der neuesten Beta-Version auch einen Server, mit dem User anderen Daten zur Verfügung stellen können. In einem theatralisch in Szene gesetzten Youtube-Video erläutern die Macher ihre Absicht, den einzelnen Surfer unabhängig von übermächtigen Servern zu machen.

Ein Entwickler nennt Anwendungsbeispiele:

  • Online-Games und Chats direkt mit den Mitspielern ohne Server-Umweg

  • Fotos und Videos von der Festplatte zur Verfügung stellen ohne Upload auf Server

  • Die Programmierung eigener Anwendungen soll nicht schwerer sein, als die einer Webseite

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
105314