1953182

Google Now soll im Auto immer zuhören

03.06.2014 | 05:59 Uhr |

Der vom Moto X bekannte Assistenz-Modus könnte bald auch auf anderen Smartphones Einzug halten und im Auto beispielsweise bei der Routenplanung helfen.

Beim Smartphone Moto X lässt sich der Assistent Google Now schon jetzt ohne im Hintergrund laufende App mit dem Zuruf „OK, Google“ aktivieren. Einem Report zufolge, will Google diese Funktion bald auch auf anderen Android-Smartphones anbieten.

Bislang werde die Funktionalität unter den Codenamen „KITT“ und „Android Eyes Free“ geführt. Das Feature sieht vor, dass Nutzer Google Now wahlweise über einen Zuruf oder eine Handbewegung vor dem Smartphone aktivieren können. Um den Akku der Geräte zu schonen, steht die Funktion wohl aber nur zur Verfügung, wenn das Smartphone gerade geladen wird. Dies würde sich beispielsweise im Auto anbieten, um ohne Ablenkung eine Route zu planen oder eine SMS zu verfassen.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Mit dem von Motorola für Google gefertigten Moto X hat der Suchmaschinenriese bereits unter Beweis gestellt, dass die im Hintergrund werkelnde Sprachassistenz durchaus ihre Vorzüge haben kann. Offiziell bestätigt ist die Ausweitung auf andere Androidgeräte allerdings noch nicht.

In den USA ist das Moto X schon seit einiger Zeit erhältlich, nun bringt die Google-Tochter Motorola das Smartphone auch in Deutschland auf den Markt. Für 399 Euro bietet es ein 4,7-Zoll-Display, einen Snapdragon-S4-Pro-Prozessor mit 1,7 GHz eine 10-Megapixel-Kamera und als besonderes Feature die ständig nutzbare Sprachsteuerung. Im Gegensatz zu US-Version fallen allerdings einige Funktionen weg, wie zum Beispiel die 4K-Aufnahmefunktion der Kamera. Einen ersten Eindruck des Moto X bekommen Sie in diesem Hands-on-Video von IT-Journalist und Video-Blogger Lutz Herkner.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1953182