2410196

Google will Gaming-Hardware und Spiele-Dienst vorstellen

22.02.2019 | 11:54 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Insidern zufolge wird Google im März eine neue Spielekonsole und auch einen Spiele-Dienst vorstellen.

Vor fast exakt einem Jahr gab es die ersten Gerüchte darüber, dass Google an einer Spielekonsole und an einem Gaming-Dienst mit dem Codenamen "Project Yeti" arbeitet. Und im Oktober 2018 testete Google in den USA den Gaming-Stream-Dienst "Project Stream" , bei dem das Spiel Assassin´s Creed Odysee im Browser gespielt werden konnte. Der Test wurde im Januar beendet. Insidern zufolge sollen die neuen Gaming-Produkte von nun offiziell bereits im März vorgestellt werden.

Bereits Anfang der Woche hatte Google die Pressevertreter zu einer Keynote am 19. März auf der Games Developers Conference in San Francisco (18. bis 22. März) eingeladen. Laut Informationen von 9to5google.com wird Google bei der Veranstaltung sowohl eine Spielekonsole als auch einen Spiele-Dienst vorstellen. Das habe man von einer Quelle erfahren, die mit der Angelegenheit vertraut sei.

Der wichtigste Aspekt der neuen Gaming-Ambitionen von Google wird dabei der Gaming-Streaming-Dienst sein, den Google bereits testen hat lassen. Auf diesem Bereich ist bereits Sony mit Playstation Now aktiv und auch Microsoft plant ein ähnliches Angebot. Zusätzlich will Google auch eine Hardware anbieten, die an einen Fernseher angeschlossen werden kann, um die über den Spiele-Streaming-Dienst verfügbaren Spiele zu spielen. Ursprünglich, so heißt es, soll es sich dabei nur um eine Art Chromecast-Dongle gehandelt haben, mittlerweile sei daraus aber mehr ein Gerät geworden, welches wie eine Spielekonsole aussieht. Hinzu kommen von Google designte Controller.

Einer anderen Quelle zufolge soll Google bereits mit diversen Spieleherstellern zusammen arbeiten und diese sollen ihre Spiele bereits für den Streaming-Dienst angepasst haben, damit diese intern bei Google getestet werden können.

PC-WELT Marktplatz

2410196