2495001

Google ehrt Händewaschen-Erfinder auf Startseite

20.03.2020 | 13:36 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Google begrüßt seine Nutzer weltweit derzeit mit einem Google Doodle, in dem Ignaz Semmelweis zu sehen ist.

Mit einem neuen Doodle weist Google derzeit alle seine Nutzer darauf hin, wie wichtig in den Zeiten der Coronaviren-Pandemie das Händewaschen ist. Das Google Doodle blendet ein Video ein, in dem gezeigt wird, wie man sich richtig die Hände wäscht. Und das mit Erfolg: Das Ignaz-Semmelweis-Video wurde bereits fast 9 Millionen Mal von Nutzern weltweit angeschaut.

Der ungarischdeutsche Arzt Ignaz Philipp Semmelweis lebte von 1818 bis 1865 und entdeckte, wie wichtig im medizinischen Bereich die Hygiene ist. Er machte es sich zur Lebensaufgabe, diese Entdeckung auch wissenschaftlich zu beweisen und konnte damit auch belegen dass das Kindbettfieber bei Neugeborenen auf mangelnde Hygiene der Ärzte zurückzuführen ist. Daher wird er auch als "Retter der Mütter" bezeichnet.

Corona-Virus Live-Tracker: Deutschland droht Ausgangssperre

Trotz aller Widerstände anderer Ärzte setzte sich Semmelweis daher für die Einführung von Hygienevorschriften ein. Dazu zählte, dass medizinischen Personal vor jeder Tätigkeit, seine Hände mit Chlorkalk desinfizieren musste. In einer Klinikabteilung konnte Semmelweis so die Sterberate massiv senken und die Wirksamkeit seiner Empfehlungen beweisen. Dennoch zweifelten andere Ärzte lange Zeit, so dass seine Forderungen erst nach seinem Tod den Durchbruch feierten.

Im Alter von nur 47 Jahren starb Semmelweis an einer Blutvergiftung, die er während einer Operation erlitten hatte.

Die Empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus:

  • Husten und niesen Sie nicht in die Hand, sondern in die Armbeuge

  • Waschen Sie regelmäßig die Hände mit Seife und für mindestens 30 Sekunden

  • Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht

  • Halten Sie mindestens einen Abstand von 1 bis 2 Metern zu Infizierten

  • Reduzieren Sie die sozialen Kontakte

  • Melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Arzt oder beim ärztlichen Bereitschaftsdienst 116117, falls Sie Grippe-Symptome haben

 

PC-WELT Marktplatz

2495001