2221508

Google bietet 350.000 Dollar für Nexus-Hacker

15.09.2016 | 13:59 Uhr |

Wer es schafft, das Nexus 5X oder das Nexus 6P zu hacken, dem winken beim Project Zero Contest hohe Preisgelder.

Mit dem Project Zero Contest ruft Google Sicherheitsexperten dazu auf, Schwachstellen in den beiden Smartphones Nexus 5X von LG und Nexus 6P von Huawei zu finden. Den Wettbewerbssiegern winken Preisgelder von insgesamt 350.000 US-Dollar.

Wie Google in den Wettbewerbsrichtlinien erklärt, haben Hacker sechs Monate Zeit, um die beiden Geräte aus der Ferne zu knacken. Für dieses Unterfangen stehen ihnen lediglich die E-Mail-Adressen und Telefonnummern der zu den Nexus-Smartphones gehörenden Accounts zur Verfügung.

Mit Hilfe dieser eher spärlichen Daten können die Teilnehmer beispielsweise versuchen, Schadsoftware über präparierte E-Mails aufzuspielen. Bugs und mögliche Schlupflöcher müssen die Teilnehmer in den Android-Bug-Tracker eintragen. Der beste unter den Hackern erhält ein Preisgeld in Höhe von 200.000 US-Dollar. Dem Zweitplatzierten winken 100.000 US-Dollar. Google benutzt den Wettbewerb, um sein mobiles Betriebssystem künftig besser vor Angreifern zu schützen.

Datensicherung für Smartphones

0 Kommentare zu diesem Artikel
2221508