Channel Header
2426061

Google: Neue Option zum automatischen Löschen der Aktivitätsdaten

02.05.2019 | 09:43 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Google führt eine neue Datenschutz-Option ein, mit der Sie Ihren Standortverlauf und Ihre Web- und App-Aktivitäten automatisch löschen lassen können.

Google führt demnächst eine neue Datenschutz-Option ein. Damit können Sie Ihre Aktivitätsdaten nach einem bestimmten Zeitraum automatisch löschen lassen. Sie finden die neue Option zum automatischen Löschen von Aktivitätsdaten unter Ihren Google-Konto-Einstellungen , sobald Google die neue Option freigeschaltet hat.

Neu: Mit der neuen Einstellungsoption im Google-Konto können Sie entscheiden, wie lange Aktivitätsdaten gespeichert werden sollen. Zur Wahl stehen 18 und 3 Monate. Wenn Sie eine dieser beiden Optionen wählen, werden Ihre Web- und App-Aktivitäten, die älter als die eingestellte Zeit sind, fortlaufend automatisch nach Ablauf des eingestellten Zeitraums gelöscht. Im ersten Schritt wird diese Einstellung für Daten des Standortverlaufs und für Web- und App-Aktivitäten verfügbar sein, wie Google erklärt.

Alternativ können Sie aber auch die bisherige Option beibehalten. Dann speichert Google alle Aktivitätsdaten, bis Sie diese gezielt von Hand löschen. Dieser Weg ist allerdings mühsamer und zeitaufwändiger.

Bisher: Sie können Ihre Aktivitätsdaten in Ihrem Google-Konto unter „Daten & Personalisierung“ einstellen beziehungsweise löschen. Dazu müssen Sie diesen Menü-Punkt aber immer explizit aufrufen und in dem Menü aktiv werden. Diesen Weg können Sie sich dann nach Freischaltung der neuen Option sparen.

Das automatische Löschen für den Standortverlauf und die Web- und App-Aktivitäten will Google in den kommenden Wochen für alle Nutzer verfügbar machen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2426061