2509875

Google Messages bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

25.05.2020 | 17:12 Uhr | Denise Bergert

Google plant aktuellen Gerüchten zufolge eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für das RCS-Nachrichtenformat in Google Messages.

RCS (Rich Communication Service) ist der Nachfolger der klassischen SMS. Das Nachrichtenprotokoll bietet viele aus WhatsApp oder Apples iMessage bekannte Funktionen wie etwa Gruppen-Chats, Empfangsbestätigungen, ein sehr viel höheres Zeichen-Limit und die Möglichkeit, Nachrichten sowohl per Datentarif oder über WLAN zu verschicken. Nach der Ankündigung von RCS im Jahr 2016 hat Google es jedoch gerade einmal geschafft, RCS in Google Messages für Android-Smartphones in den USA auszuliefern. Viele andere Länder warten weiter vergeblich auf das Nachrichtenprotokoll.

Google Messages lässt außerdem noch ein weiteres wichtiges Feature vermissen, das in Diensten wie Signal oder iMessage bereits zum Einsatz kommt: Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Kommunikation. Das könnte sich bald ändern. APKMirror hat bei der näheren Betrachtung des Quellcodes von Google Messages v6.2 mehrere Code-Schnippsel gefunden , die auf geplante Verschlüsselungsfunktionen in der App hindeuten. Ob sowohl der Sender als auch der Empfänger Google Messages nutzen müssen, um ihre RCS-Nachrichten zu verschlüsseln ist noch unklar. Eine offizielle Ankündigung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung seitens Google steht ebenfalls noch aus.

PC-WELT Marktplatz

2509875