2615024

Google Maps zeigt künftig weltweit Waldbrände an

01.10.2021 | 15:05 Uhr | Denise Bergert

Google liefert den sogenannten Waldbrände-Layer für seine Maps-App weltweit aus. Bislang war das Feature nur in den USA verfügbar.

Google hat in dieser Woche eine neue Funktion für seinen Navigationsdienst Google Maps angekündigt . Nachdem der Konzern bereits im vergangenen Jahr eine Wildfire Boundary Map für Google-Maps-Nutzer in den USA eingeführt hatte, hält das Feature nun als sogenannter Waldbrände-Layer in Google Maps weltweit Einzug.

Der Waldbrände-Layer legt sich auf Wunsch als zusätzliche Ansicht über die Google-Maps-Karte und zeigt Waldbrände und Großfeuer in der Umgebung an. Eine laut Google nützliche Funktion in Zeiten des Klimawandels und weltweit steigender Waldbrandgefahr. Nutzer können auf die einzelnen Feuer auf der Karte klicken und erhalten zusätzliche Informationen von lokalen Behörden wie Notfall-Websites, Notfall-Rufnummern oder Evakuierungsdetails. Der Waldbrände-Layer listet außerdem nähere Informationen zu den Bränden auf, darunter Details zur Eindämmung, wie viele Hektar verbrannt sind sowie den letzten Aktualisierungszeitpunkt.

Google will den Waldbrände-Layer ab sofort weltweit für Android-Geräte ausliefern. Die iOS- sowie die Desktop-Version sollen noch in diesem Monat folgen. In den USA erweitert das National Interagency Fire Center (NIFC) die Daten zu den Bränden. Ein ähnlicher Detaillierungsgrad ist auch für weitere Länder geplant. In den kommenden Monaten sollen so auch genauere Informationen zu Bränden in Australien verfügbar sein.

PC-WELT Marktplatz

2615024