2463307

Google-Hardware-Chef: Gäste unbedingt auf Smart Speaker hinweisen

21.10.2019 | 11:27 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Chef der Google-Hardware-Sparte rät dringend dazu, Gäste zu Hause darauf hinzuweisen, wenn ein Google Home oder ein Amazon Echo mithört.

Rick Osterloh ist als Senior Vice President bei Google für dessen Hardware verantwortlich. Osterloh hat nun in einem Interview mit der BBC verraten, dass er seine Gäste auf aktive Smart Speaker in seinen eigenen vier Wänden hinweisen würde. Osterloh räumte dabei ein, dass ihn diese Fragestellung überrumpelt habe und er so noch nicht darüber nachgedacht habe. Doch man müsse in der Tat die Interessen aller Personen, die sich in der Reichweite der Geräte befinden, berücksichtigen. Deshalb sollten Besitzer eines solchen smarten Lautsprechers ihre Besucher, die in den Aufnahmebereich eines derartigen Gerätes kommen, ausdrücklich darauf hinweisen.

Osterloh meint außerdem, dass die Geräte selbst das Mithören anzeigen sollten. Zumindest per LED machen das Echo und Google Home/Nest bereits. Auch die Google-Nest-Kameras zeigen per LED an, wenn sie Bilder oder Videos aufzeichnen.

Google Home im Preisvergleich

Um der Datenschutzproblematik in Zusammenhang mit Besuchern zu Hause aus dem Weg zu gehen, könnte es sich empfehlen, die smarten Lautsprecher einfach vom Strom zu trennen, sobald Besuch kommt, sofern man nicht die Funktionen der Smart Speaker für die Gäste benötigt, beispielsweise zum Abspielen von Musik. Alternativ kann man auch die Mikrofon-Aus-Taste an den Geräten drücken. Dann spielen sie zwar noch Musik ab, lauschen aber nicht mehr auf den Weckruf. Derartige mechanische Aus-Tasten gibt es auch für einige Kameras, beispielsweise bei Echo Show 5 und Echo Show 8 oder bei der Bosch-360-Grad-Kamera.

Seit Amazon seinen ersten Echo vorgestellt hat, sind die Themen Datenschutz und Privatsphäre ein Dauerbrenner:

Google Home Mini zeichnet ungewollt alles auf

Verbraucherschützer warnen: Google Assistant hört öfter zu als er soll

Verbraucherschützer: Amazon Alexa / Echo lauscht auch ungewollt

Tausende Amazon-Mitarbeiter hören Alexa-Mitschnitte ab

Alexa-Sprachaufzeichnungen fallen in fremde Hände

Alexa-Sprachaufzeichnungen: So hindern Sie Amazon-Mitarbeiter am Mithören

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2463307