2631183

Glück für FC Bayern? Software-Fehler bei Champions-League-Auslosung

13.12.2021 | 14:48 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Auslosung des Champions-League-Achterfinals muss wiederholt werden. Grund: Ein Software-Fehler.

Die UEFA hat eine Wiederholung der Auslosung des Champions-League-Achtelfinals angekündigt. Diese soll heute (13.12.2021) ab 15 Uhr deutscher Zeit wiederholt werden. Die zuvor durchgeführte Auslosung der Partien der letzten 16 Teilnehmer der Champions League 2021/2022 wurde für ungültig erklärt.

"Aufgrund eines technischen Problems mit der Software eines externen Dienstleisters, die den Offiziellen mitteilt, welche Mannschaften gegeneinander antreten dürfen, kam es bei der Auslosung des Achtelfinales der UEFA Champions League zu einem wesentlichen Fehler", teilt die UEFA auf ihrer Website mit. Der Fehler habe das Ergebnis der Auslosung massiv beeinflusst.

Zunächst wurde nämlich als Gegner für FC Villarreal der Gegner Manchester United aus dem Topf gezogen, was aber nicht möglich ist, weil die Mannschaften in der Gruppenphase in der gleichen Gruppe waren. Der Fehler fiel sofort auf und es wurde ein anderer Gegner gezogen. Die UEFA hat die gesamte Auslosung dann kurze Zeit für ungültig erklärt.

DAZN überträgt die neu angesetzte Auslosung live ab 15 Uhr hier:

Für Bayern München, der letzten verbliebenen deutschen Mannschaft in der Champions League, könnte sich der Software-Bug positiv auswirken. Nach der ersten, nun annullierten, Auslosung am heutigen Montag hätte die Mannschaft des Bayern-Trainers Julian Nagelsmann im Achtelfinale gegen den schwereren Gegner Atlético Madrid antreten müssen.

Im Achtelfinale der Champions League 2021/2022 sind noch folgende Mannschaften vertreten: Bayern München, Ajax Amsterdam, Atlético Madrid, Benfica Lissabon, Chelsea London, Inter Mailand, Juventus Turin, Liverpool, OSC Lille, Manchester City, Manchester United, Paris Saint-Germain, Real Madrid, Salzburg, Sporting CP und  Villarreal.

PC-WELT Marktplatz

2631183