2633258

Gimp: Update für leistungsfähige Gratis-Bildbearbeitung

22.12.2021 | 16:15 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ab sofort können Sie sich Gimp 2.10.30 für Windows, Linux und macOS herunterladen.

Für die kostenlose Bildbearbeitung Gimp ist ein Bugfix-Release erschienen. Dieses Gimp 2.10.30 steht für Windows, Linux und macOS zum Download bereit.

Gimp soll laut den Entwicklern nun folgende Dateiformate besser unterstützen: AVIF, HEIF, PSD (das proprietäre Dateiformat von Adobe Photoshop), DDS, RGBE und PBM. Ferner soll es Verbesserungen beim Metadaten-Support geben. Auf Betriebssystemebene verspricht Gimp 2.10.30 zudem spezifische Verbesserungen für macOS, Linux und Windows 11. Außerdem wurden 14 Sprachversionen verbessert. Wer sich genauer mit den Änderungen befassen will, wird hier in der offiziellen Mitteilung der Gimp-Macher sowie ausführlicher in dieser Zusammenstellung fündig.

Gimp steht in 82 unterschiedlichen Sprachen für Windows, Linux und macOS zur Verfügung. Sie können Gimp für alle unterstützen Betriebssysteme hier herunterladen.

Tutorial erleichtert den Einstieg in ein schwieriges Programm

Gimp ist unbestritten sehr leistungsfähig und ermöglicht es, dass Sie Bilder über Betriebssystemgrenzen hinweg bearbeiten. Sie können mit der Bildbearbeitung zum Beispiel auf einem Windows-PC beginnen, das Bild dann auf einem Linux-Rechner weiterbearbeiten und es schließlich auf einem Mac abschließen.

Allerdings ist Gimp in Sachen Bedienbarkeit so ziemlich das Gegenteil von intuitiv. Ganz im Gegenteil fällt der Einstieg in Gimp schwer und viele wichtige Bildbearbeitungsschritte, die in anderen Programmen wie zum Beispiel dem für Windows absolut empfehlenswerten paint.net intuitiv und schnell von der Hand gehen, muss man bei Gimp geradezu suchen. Gimp erfordert also Einarbeitungszeit. Mit unserem Tutorial finden Sie sich aber leicht in Gimp zurecht: Gimp-Tutorial für Einsteiger: Bilder schnell verbessern mit Gratis-Bildbearbeitung.

PC-WELT Marktplatz

2633258