2450386

Gerücht: VW könnte bei Tesla einsteigen

23.08.2019 | 10:05 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein Bericht des Manager Magazins elektrisiert seit gestern Abend die Auto-Szene: Volkswagen könnte bei Tesla einsteigen. Wir fragten bei VW nach - und VW antwortete prompt.

Volkswagen soll über einen Einstieg bei Tesla nachdenken. Das berichten verschiedene deutschsprachige Medien wie zum Beispiel die FAZ. Anlass für diese Spekulation ist ein Bericht des Manager Magazins, in dem Volkswagen-Chef Diess als großer Fan von Tesla bezeichnet wird.

Das Magazin zitiert einen ranghohen VW-Manager mit den Worten: „Er würde sofort einsteigen, wenn er könnte“. Diess hofft offensichtlich darauf von Teslas Know-How bei Batterien und Softwareentwicklung profitieren zu können. Bei der Softwareentwicklung für die neue Golf-Generation hatte VW zuletzt laut Medienberichten große Probleme. Und beim Thema Batterien betritt VW mit seiner geplanten ID-Produktoffensive Neuland. Hier könnte VW von Teslas vermutlich vorhandenem Wissensvorsprung profitieren. Da Diess VW zu einem Big Player bei den Elektro-Autos umwandeln will, könnte der Einstieg oder gar die Übernahme von Tesla also durchaus Sinn machen. Über genügend Geld würde der Volkswagenkonzern wohl verfügen. Doch Diess muss anscheinend noch bei den beiden entscheidenden Großaktionären des VW-Konzerns, nämlich den Familien Porsche und Piech, Überzeugungsarbeit leisten.

Zu dem Gerücht, dass VW bei Tesla einsteigen könnte, passt die ebenfalls gestern die Runde machende Meldung, dass Tesla ausgerechnet im VW-Mutterland Niedersachsen nach einem Standort für eine Batterien- und Auto-Fabrik suchen würde: Tesla könnte Fabrik in Deutschland bauen. Das Manager Magazin berichtet zudem, dass ein derzeitiger Großaktionär von Tesla sich dahingehend äußerte, dass Elon Musk nicht zwangsläufig CEO von Tesla sein müsste.

VW dementiert: Wir baten VW um eine Stellungnahme. Dr. Marc Langendorf, Leiter Corporate Communications der Volkswagen AG, antwortete uns folgendermaßen: "Die Spekulationen sind gegenstandslos!"

Auf der kommenden IAA in Frankfurt will Volkswagen seine Neuausrichtung in großem Stil präsentieren. Unter dem Motto "New Volkswagen" soll das Erscheinungsbild von VW deutlich jünger, digitaler und insgesamt moderner werden.

Tesla Model 3 im Test: Irre Beschleunigung, rasanter 15-Zöller und always online

Die Geschichte eines Klassikers: Alle VW-Golf-Generationen im Überblick

Porsche 911: Alle 8 Sportwagen-Generationen in Wort und Bild

PC-WELT Marktplatz

2450386