2440238

Gerücht: Microsoft arbeitet an Streaming-Only-Konsole

08.07.2019 | 15:40 Uhr | Michael Söldner

Microsoft soll an einer Xbox für 60 US-Dollar arbeiten, die Spiele ausschließlich über Streaming abspielt.

Auf der Spielemesse E3 2019 bestätigte Phil Spencer von Microsoft noch, dass man nur an einer Version der neuen Xbox (Codename: Project Scarlett) arbeite. Dennoch könnte es schon bald eine zweite Konsole von Microsoft geben: Ein Insider will von einer Xbox erfahren haben, die Spiele nur über das Internet ins Wohnzimmer streamt. Sie basiere auf Microsofts Project xCloud Game Streaming Technologie, mit der sich in Serverfarmen berechnete Spieldaten über das Netz zum Nutzer transportieren lassen.

Da in der Streaming-Konsole keine teure Hardware verbaut werden muss, soll der Preis der Budget-Xbox unter 100 US-Dollar liegen. Möglicherweise kostet die Plattform sogar nur 60 US-Dollar bzw. 80 US-Dollar samt Controller. Damit würde die Plattform günstiger sein als Googles ähnlich ausgerichtete Streaming-Konsole Google Stadia Founders Edition für 129 US-Dollar. Um die Latenz bei der Datenübertragung zu minimieren, sollen Bewegungen und die Kollisionserkennung lokal berechnet werden, die übrigen Spieldaten würden aus der Cloud gestreamt. Unklar bleibt, ob Microsoft seine Streaming-Konsole zeitgleich mit der hochgezüchteten Xbox in den Handel bringen wird. Da die Pläne noch nicht bestätigt wurden, könne es auch gut sein, das Microsoft den Plan einer reinen Streaming-Konsole doch noch aufgibt.

Xbox One / 360 Controller am PC nutzen - so geht's

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2440238