2248927

Gerücht: Microsoft arbeitet an Cloud-Version von Windows

30.01.2017 | 12:01 Uhr |

Bei Microsoft befindet sich eine „Windows aus der Cloud“-Version in der Entwicklung. So jedenfalls die Gerüchte im Web.

Keine Windows-Installation und dennoch sofort auf einem Rechner Windows nutzen. Möglich würde dies eine „Windows aus der Cloud"-Version machen, über die bereits seit einiger Zeit spekuliert wird. So berichtet die Website Petri , dass Microsoft unter dem Namen „Cloud Shell" an einer neuen Shell für Windows arbeite. Man habe entsprechende interne Dokumentationen dazu erhalten.

Darin werde „Cloud Shell" als ein besonders leichtgewichtige Variante von Windows bezeichnet, die „designt für die moderne Computer-Welt" sei. Eine Vorstellung könnte noch in diesem Jahr erfolgen. Der Begriff „Cloud" in „Cloud Shell" könnte ein Hinweis darauf sein, dass Windows nicht auf dem Gerät installiert werden muss, sondern das Betriebssystem in der Cloud läuft und auf das Gerät gestreamt wird. Selbst hardware-technisch schwächer ausgestattete Geräte könnten dann viel Leistung bieten.

Erst im Dezember hatte Microsoft eine Windows-10-Version für ARM-Geräte vorgestellt. . Eventuell hat die "Cloud Shell" auch etwas mit diesen Plänen zu tun.

Der Dokumentation ist laut Petri außerdem zu entnehmen, dass "Cloud Shell" an den Windows Store und dem "Universal Windows Plattform App Framework" angebunden sei.

Ansonsten bleiben viele Fragen bezüglich "Cloud Shell" offen. Vor allem die genaueren Details, wie das Ganze hard- und software-seitig funktionieren soll. Vielleicht verrät Microsoft ja auf der Entwicklerkonferenz BUILD 2017 mehr Details, die in diesem Jahr vom 10. Bis 12. Mai in Seattle stattfinden wird.

Update vom 30. Januar: Ein paar Tage nach diesen Gerüchten findet Petri.com in Windows 10 Insider Preview Build 15019  über einen Produkt Key Configuration Reader Hinweise auf die beiden Windows-10-Varianten namens "Windows 10 Cloud" und "Windows 10 Cloud N". Das ist ein weiterer Anhaltspunkt für das Cloud-Windows - eine offizielle Stellungnahme von Microsoft gibt es aber noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2248927