82200

Geisterhand setzte Häkchen

02.08.2002 | 11:15 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Wer sich bei Hotmail neu anmeldet, hat die Möglichkeit auch auszuwählen, ob und welche Informationen über ihn weitergegeben werden dürfen. Einen Haken, im wahrsten Sinne des Wortes, hat das Ganze allerdings für Anwender, die sich bei Hotmail angemeldet hatten, bevor Microsoft dieses neue "Feature" hinzugefügt hat. Genauer gesagt sind es zwei Haken, die automatisch wie von Geisterhand von Microsoft gesetzt wurden.

Damit haben alte Hasen unter den Hotmail-Anwendern automatisch und ungefragt zugestimmt, dass ihre Mail-Adresse und die unter Anmeldeinformationen genannten Daten an Partnersites von Microsoft weitergegeben werden dürfen.

Nur wer zufällig mal bei seinen persönlichen Hotmail-Einstellungen vorbeischaut, weil sich etwas bei seinen persönlichen Daten geändert hat, sieht überhaupt, dass da noch etwas zum Ankreuzen ist.

PC-WELT Marktplatz

82200