23902

Geht es nur um Werbung?

28.03.2007 | 14:34 Uhr |

Greg Ireland, Analyst bei IDC , der sich mit dem Bereich Video-Technologie für Verbraucher befasst, glaubt, dass Googles Vorstoß in den Bereich Fernsehen sich hauptsächlich darauf beschränken oder fokussieren wird, Wege zu finden, personalisierte Werbung auszuliefern, und nicht so sehr Inhalte zu produzieren.

Die Verbreitung von digitalen Video-Rekordern erlaube es Nutzern, bei Werbung schnell vorwärts zu spulen und schafft ein Problem für Werbetreibende, das Google lösen könnte, sagt Ireland. Dazu könnte gehören, dass man gezielt Werbung für bestimmte Nutzer ausgibt, basierend auf den Sendungen, die sie anschauen.

"Es geht darum, das zu nehmen, was so gut im Internet funktioniert - nämlich Keywords, Content und Themen und die Werbung aufeinander abzustimmen -, um relevantere Werbung für Zuschauer zu bieten", erklärt Ireland.

Microsoft und die Jagd nach Werbemillionen

PC-WELT Marktplatz

23902