2205223

Gehackt: Jetzt hat es auch den Google-Chef erwischt

27.06.2016 | 09:59 Uhr |

Die Hackergruppe OurMine Team hat erfolgreich das Quora-Konto vom Google-Chef Sundar Pichai geknackt.

Hacker haben am Wochenende die Kontrolle über das Quora-Konto des Google-Chefs Sundar Pichai übernommen und anschließend unter seinem Namen Beiträge verfasst, die auch auf der Twitter-Seite von Pichai auftauchten. Und die damit auch dessen über 500.000 Follower sehen konnten.

Verantwortlich für den Hack ist die Hackergruppe OurMine Team, die erst vor wenigen Wochen das Twitter- und das Pinterest-Konto vom Facebook-Chef Mark Zuckerberg gehackt hatte. Bei Zuckerberg hatte OurMine die beim großen LinkedIn-Hack erbeuteten Daten verwendet. Für den Pichai-Hack nutzte OurMine offenbar eine Schwachstelle beim Frage-Antwort-Dienst Quora aus. Über diese Lücke, so OurMine, sei Quora vorab informiert worden, habe aber auf die Warnung nicht reagiert und die Lücke ungeschlossen gelassen.

Die Hackergruppe OurMine bezeichnet sich selbst mittlerweile als "Sicherheitsdienst" und weist auf ihre Aktionen über die Website Ourmine.org hin. Dort bietet Sie auch Privatleuten und Unternehmen "Dienste" zur Verbesserung ihrer Online-Sicherheit an.

In dieser Mitteilung mit Beweis-Screenshot in der "News"-Rubrik der Website weist OurMine auf den erfolgreichen Hack der Konten von Sundar Pichai hin. Sowohl bei Quora als auch bei Twitter wurden aber mittlerweile alle von Ourmine verfassten Beiträge entfernt. Der einfache Grund: Ourmine hat auch diesem Fall nicht die komplette Kontrolle über die Konten des angegriffenen Promis übernommen, so dass Pichai weiterhin Zugriff auf seine Konten hatte und wohl mittlerweile die Passwörter geändert hat.

Wer Quora verwendet, sollte zur Sicherheit sein Passwort ändern. OurMine "testet" laut eigenen Angaben zwar nur die Sicherheit der Online-Konten von Prominenten, aber andere Hacker dürften eher von krimineller Energie getrieben sein...

0 Kommentare zu diesem Artikel
2205223